Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bad Tölz: Wohnungsbrand: Zwei Verletzte und 60.000 Euro Schaden

Bad Tölz
19.10.2018

Wohnungsbrand: Zwei Verletzte und 60.000 Euro Schaden

Ein Wohnungsbrand sorgte am Donnerstagabend in Bad Tölz für einen Großeinsatz von Polizei, Rotem Kreuz und Feuerwehr. Ein Mehrparteienhaus musste evakuiert werden.

In Bad Tölz hat die Feuerwehr nach einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in der Benediktbeurer Straße am Donnerstagabend die Bewohner evakuiert. In einer Erdgeschosswohnung geriet zuvor aus bisher ungeklärter Ursache eine Couch in Brand. Der Wohnungsinhaber sowie ein weiterer Hausbewohner wurden laut Polizei verletzt. Mehrere Wohnungen seien zudem nicht bewohnbar. Die Polizei schätzt den Brandschaden auf etwa 60.000 Euro. Die Kripo Weilheim hat inzwischen die Ermittlungen übernommen.

Wohnungsbrand: Der Inhaber kam schwer verletzt in eine Klinik

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Bad Tölz bekämpfte mit 35 Einsatzkräften den Brand, kümmerte sich um die Evakuierung der Einwohner und belüftete das Gebäude. Im Rahmen der Evakuierung mussten mehrere Wohnungen gewaltsam geöffnet werden, um auszuschließen, dass sich darin weitere Personen befinden, wie die Polizei mitteilt.

Der Brandleider, der seine Wohnung gerade noch rechtzeitig verlassen konnte, wurde schwer verletzt und stationär in eine Klinik eingeliefert. Durch die enorme Rauchentwicklung erlitt ein weiterer Hausbewohner eine Rauchgasvergiftung. Die Verletzten wurden durch das Bayerische Rote Kreuz versorgt, welches mit einem Notarzt, einem Einsatzleiter und drei Rettungsdienstbesatzungen vor Ort war.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 60.000 Euro. Durch die hohe Rauchentwicklung wurden mehrere Wohnungen des Mehrparteienhauses vorübergehend unbewohnbar. Deren Inhaber mussten anderweitig untergebracht werden. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.