Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayern: Schneekanonen staatlich subventioniert: SPD übt Kritik

Bayern
29.10.2011

Schneekanonen staatlich subventioniert: SPD übt Kritik

Eine Schneekanone im Einsatz.
Foto: hi/dt

Die Menge an stromfressenden Schneekanonen sei in Bayern explodiert, wird aus den Reihen der bayerischen SPD bemängelt. Kritikpunkt ist zudem die staatliche Subvention.

In Bayern werden Schneekanonen staatlich subventioniert. Diese finanzielle Unterstützung wird aus den Reihen der bayerischen SPD kritisiert. Wie der SPD-Landtagsabgeordnete Ludwig Wörner in einer Miteilung schreibt, seien allein seit 2009 mehr als 11,7 Millionen Euro an öffentlichen Geldern für künstliche Beschneiungsanlagen geflossen.

 Die Menge an stromfressenden Schneekanonen sei seit 2005 in Bayern geradezu explodiert - um fast drei Viertel. Der Energieverbrauch, der für die künstliche Beschneiung von Wintersportpisten verwendet wird, entspreche dem Jahresverbrauch von 7200 Drei-Personen-Haushalten. Dieser Verbrauch von circa 25,5 Millionen Kilowattstunden Strom werde durch die Staatsregierung subventioniert. dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.