1. Startseite
  2. Bayern
  3. Große Hilfe für Senioren und Demenzkranke

Spende

31.01.2018

Große Hilfe für Senioren und Demenzkranke

Kartei_der_Not_mit_Claim_0%2c5_Spalter.pdf
2 Bilder

Marion-von-Tessin-Stiftung unterstützt die Arbeit der Kartei der Not mit 50000 Euro

Lebensqualität erhalten und das Miteinander gestalten: Das bezeichnet die Marion-von-Tessin-Stiftung in München als ihre Aufgabe. Dieses Ziel ergänzt sich ideal mit dem der Kartei der Not. Das Leserhilfswerk unserer Zeitung hilft Menschen, die unverschuldet in schwierige Lebenssituationen geraten sind und sie aus eigener Kraft nicht meistern können. Rupert Hackl, stellvertretender Stiftungsvorsitzender, überbrachte der Kartei der Not nun eine Spende über 50000 Euro.

Die Stiftung ist benannt nach der Künstlerin und Puppenherstellerin Marion von Tessin, die im Jahr 2013 starb. Ihr Wunsch war es, alten Menschen und besonders Demenzpatienten zu helfen. Doch gerade Ältere würden sich oft schämen, ihre Not zu offenbaren, sagte Hackl bei der Spendenübergabe. „Die Kartei der Not gibt das Geld dorthin, wo ich weiß: Es ist in guten Händen.“

Ellinor Scherer, Kuratoriumsvorsitzende der Kartei der Not, und ihre Stellvertreterin Alexandra Holland bedankten sich herzlich für die großzügige Spende. Die Stiftung hatte auch den Bau des Ellinor-Holland-Hauses in Augsburg mit 100000 Euro unterstützt. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Bergung von Seilbahnkabine der Zugspitzseilbahn
Garmisch-Partenkirchen

Seilbahnkabine nach Unfall an Zugspitzbahn geborgen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket