Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Immenstadt: Pfarrer erhält Strafbefehl - weil er Kirchenasyl gewährt hat

Immenstadt
19.07.2019

Pfarrer erhält Strafbefehl - weil er Kirchenasyl gewährt hat

Reza Jafari ist aus Afghanistan geflohen. Er bekam Kirchenasyl in der evangelischen Erlöserkirche in Immenstadt. Das Pfarrersehepaar Marlies und Ulrich Gampert unterstützte ihn.
Foto: Sibylle Mettler

Plus Ulrich Gampert wird als erster Geistlicher in Bayern von einem Gericht belangt, weil er einem Flüchtling Zuflucht gewährt hat. Wie der Landesbischof darauf reagiert.

Er sei nicht unbedingt ein großer Kämpfer, sagt Ulrich Gampert. „Aber jetzt muss es halt so sein.“ Der evangelische Pfarrer aus Immenstadt hat als erster Pfarrer in Bayern einen Strafbefehl erhalten, weil er einem abgelehnten Asylbewerber Kirchenasyl gewährte. Wegen „Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt“ verhängte das Amtsgericht Sonthofen jetzt eine Geldstrafe von 4000 Euro (40 Tagessätze à 100 Euro). In Absprache mit der Landeskirche wird Gampert gegen den Strafbefehl in den nächsten Tagen Einspruch erheben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.07.2019

>> ...gewährt einem 22-jährigen Afghanen über ein Jahr lang Zuflucht in der Immenstädter Erlöserkirche. Reza Jafari, der gut deutsch spricht, integriert ist und eine Ausbildungsstelle in Aussicht hat, sollte nach Afghanistan zurückgeschickt werden. Aus dem Land war seine Familie geflüchtet, als Jafari vier Jahre alt war. <<

Mit 22 Jahren kurz vor der Abschiebung eine Ausbildungsstelle in Aussicht zu haben ist also integriert?

Der schulische Werdegang wäre jetzt doch relevant zu Beurteilung des Integrationsablaufes.

Permalink
20.07.2019

und wieder einmal stellt sich die Kirche unüberlegt gegen deutsche Gesetze und somit auch über unser Grundgesetz !!! kein wunder das immer mehr Leute aus der Kirche austreten und so mit zu erkennen geben das sie ihr geld nicht einfach verschleudern wollen mit sogenannten ... Deutschland wird wieder einmal immer rechter !! und warum ??? weil eigentlich keinem Politiker oder auch der Presse und natürlich auch den Kirchen interessiert was die Bürger , sprich ihre Wähler oder auch Finanzierer wollen !!! ??? sollte die Politik , Politiker nicht eigentlich den Wählern , also dem Volk dienen und nicht umgekehrt ???

Permalink