Afghanistan
Aktuelle News und Infos

Foto: Rafiq Maqbool, dpa

Der Binnenstaat Afghanistan liegt zwischen den zentralasiatischen Ebenen, dem iranischen Hochland und dem indischen Subkontikent. Der Staat grenzt im Norden an Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan, im Osten und Süden grenzt er an Pakistan, der  westliche Nachbarstaat ist Iran. Das Land besteht überwiegend aus schwer zugänglichen Gebirgsregionen.

Auf dieser Seite finden Sie die News und Nachrichten zu Afghanistan. Hier gibt es erst einmal allgemeine Informationen - beginnend mit einem Steckbrief:

  • Fläche: 652.864 km²
  • Hauptstadt: Kabul
  • Amtssprachen: Paschto und Dari
  • Währung: Afghani und Puls

Das zentrale Hochland Afghanistans teilt das Land mit einer Höhe von 2000 bis 3000 Metern in eine Nord- und eine Südregion. In Afghanistan herrscht ein trockenes kontinentales Klima, weshalb in weiten Teilen des Landes nur sehr wenig Niederschlag fällt. Nur im äußersten Osten bringt der Monsun auch im Sommer Niederschlag. Die Hauptstadt Kabul liegt in etwa 1800 Meter Höhe und wurde im Jahr 1747 zur Hauptstadt des Afghanenreichs erklärt.

Die afghanische Bevölkerung besteht aus einer Vielzahl ethnischer Volkgruppen, von denen sich die Mehrheit zum sunnitischen Islam bekennt. Die Paschtunen, die Tadschiken, die Hazara und die Usbeken sind die am häufigsten vertretenen Gruppierungen. Etwa 80 Prozent der afghanischen Bevölkerung leben auf dem Land, 20 Prozent leben in den Städten.

Aktuelle News zu „Afghanistan“

Ein neuer Unicef-Bericht warnt, dass die Zahl der von Mangelernährung betroffenen Kinder steigen werde.
Konflikte

Unicef: Ukraine-Krieg verschärft Mangelernährung von Kindern

Der Krieg in der Ukraine verursacht nicht nur Leid in dem Land selbst, sondern hat auch schwerwiegende Folgen für die globale Lebensmittelversorgung. Besonders betroffen sind Millionen Kinder weltweit.

Die Kosten für lebensrettende Erdnusspaste steigen um 16 Prozent.
Unicef-Appell

Kosten für Erdnusspaste steigen um 16 Prozent: Millionen Kinder in Lebensgefahr

Immer mehr schwer mangelernährte Kinder brauchen Hilfe. Doch die Kosten für lebensrettende Erdnusspaste steigen um 16 Prozent. Was Unicef von Regierungen weltweit fordert, um Kinderleben zu retten.

Aufklärung

Erstochene Frau: Polizei untersucht interne Fehler

Die Berliner Polizei kann weiterhin nicht erklären, warum sie die sechsfache Mutter aus Afghanistan, die vermutlich von ihrem Mann erstochen wurde, nicht schützen konnte.

«Unser Ziel ist, dass der russische Invasionsversuch scheitert»: Bundeskanzler Olaf Scholz.
Russicher Angriffskrieg

Kanzler Scholz erkennt keinen Sinneswandel bei Putin

Mehr als eine Stunde telefoniert der Kanzler am Freitag mit dem russischen Präsidenten. Eine Änderung des Kurses Moskaus kann Scholz nicht erkennen. Auch Kritik an seinem Auftritt im Verteidigungsausschuss nicht.

Die aus Masar-i-Scharif geflohene Familie einer ehemaligen Bundeswehr-Ortskraft spricht in Mainz mit Behrouz Asadi, dem Leiter der Malteser-Flüchtlingshilfe.
Flüchtlingshilfe

Grünen-Chefin Lang macht Druck bei Aufnahme von Afghanen

Seitdem die Taliban wieder an der Macht sind, veschlimmert sich besonders die Situation von Frauen in Afghanistan. Deutschland muss seine Verpflichtungen einhalten, mahnt Ricarda Lang von den Grünen.

Die Dürre in Afghanistan macht eine ohnehin prekäre Lage noch schlimmer.
Welternährungsprogramm

WFP: Fast Hälfte der Afghanen von akutem Hunger betroffen

Ein kaum funktionierender Staat, eine anhaltende Dürre und weniger Geld aus dem Ausland: Die Lage in Afghanistan ist katastrophal. Eine Besserung wäre kurzfristig nur durch humanitäre Hilfe möglich.

In der Öffentlichkeit dürfen Frauen in Afghanistan nun nur noch im Ganzkörperschleier auftreten.
Afghanistan

Taliban schränken Frauenrechte erneut stark ein

Mädchen dürfen keine weiterführenden Schulen besuchen, Frauen dürfen oft nicht arbeiten: Die Taliban nehmen Frauen grundlegende Rechte. Jetzt wird eine Kleiderordnung wieder eingeführt.

Video

Frauen dürfen in Afghanistan nur noch mit Burka auf die Straße

In Afghanistan werden Frauenrechte weiter eingeschränkt. Die Taliban schreiben Frauen vor, in der Öffentlichkeit nur noch Burka zu tragen. Dies sei "traditionell und respektvoll", hieß es in einem Erlass.

Iris Spranger (SPD), Berliner Senatorin für Inneres, Digitalisierung und Sport.
Innensenatorin

Spranger zu Mordfall: "Ich werde die Vorwürfe auswerten"

Nach den tödlichen Messerstichen auf eine 31-jährige Frau in Berlin-Pankow am Freitag hat Innensenatorin Iris Spranger (SPD) Aufklärung der Hintergründe zugesichert.

Geflüchtete aus der Ukraine werden nach der Ankunft aus Moldau am Flughafen Erfurt-Weimar von Helfern betreut.
Ukraine-Krieg

Geflüchtete treffen auf angespannten Wohnungsmarkt

Hunderttausende Flüchtlinge aus der Ukraine sind in Deutschland angekommen. Sie brauchen nun Wohnraum, womöglich dauerhaft. Fachleute warnen aber vor übertriebenen Ängsten.

Ein unterernährtes Mädchen Bett in einem Krankenhaus in Jemens Hauptstadt Sanaa. Das Land im Süden der Arabischen Halbinsel wird im Report in die Kategorie «Katastrophe» eingeordnet.
Nahrungsmittelkrise

Millionen Menschen hungern - UN fordern Investitionen

Weltweit hungerten im letzten Jahr Millionen Menschen, Hunderttausende waren vom Hungertod bedroht. Nun könnte der Krieg in der Ukraine die Lage vor allem in den ärmsten Länder noch verschlimmern.

Indiens Premierminister Narendra Modi kommt nach Deutschland und wird vom Westen umworben.
Kommentar

Indien ist ein Schlüsselland für den Kampf gegen Putin

Wenn am Montag die deutsch-indischen Regierungskonsultationen beginnen, geht es um mehr als schöne Bilder. Das Land ist entscheidend, um Russland einzuhegen.

Ein Taliban-Kämpfer steht Wache in der Nähe der Moschee, in der es eine Explosion gegeben hat.
Afghanistan

Viele Tote bei Anschlag in Kabul befürchtet

Eine neue Anschlagswelle erschüttert Afghanistan. In der Hauptstadt Kabul ist am Freitag erneut eine Moschee das Ziel. Lokale Medien berichten von vielen Toten und Verletzten.

Die afghanische Frauenfußball-Nationalmannschaft ist in eine australische Amateurliga aufgenommen worden.
Nach Flucht vor Taliban

Afghanische Fußballerinnen geben Debüt in Australien

Die afghanische Frauenfußball-Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel seit ihrer Flucht aus dem von den Taliban beherrschten Land im vergangenen Jahr bestritten.

Das von dem afghanischen Fernsehsender 1TV am 20. April 2022 herausgegebene Bildschirmfoto zeigt den Taliban-Aktivisten Mobin Khan zu Gast in einer Talkshow.
Machtübernahme

Taliban in TV-Shows: Afghanistans neue Medienwelt

Nach ihrer Machtübernahme in Afghanistan sitzen Taliban-Führer prominent in Talkshows. Einst unbekannte Gesichter erzählen stolz von den Anschlägen der Gruppe. Die Sender stecken in der Zwickmühle.

Wikileaks-Gründer Julian Assange droht die Auslieferung an die USA (Archivbild).
Großbritannien

London: Auslieferungsbeschluss für Assange ausgefertigt

Seit rund zwei Jahren beschäftigt sich die britische Justiz mit der Frage: Darf Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA ausgeliefert werden? Nun liegt die Entscheidung in den Händen der Regierung in London.

Eine Figur der blinden Justitia.
Landgericht

Prozess um getötete Afghanin: Freundinnen im Zeugenstand

Nach dreiwöchiger Pause ist der Prozess um den gewaltsamen Tod einer 34-jährigen Mutter aus Afghanistan mit der Befragung von zwei Freundinnen des Opfers fortgesetzt worden.

Taliban-Kämpfer stehen Wache am Ort der Explosion vor einer Schule in Kabul.
Afghanistan

Tote und Verletzte nach Explosionen an Kabuler Schule

Erneut gehen in der afghanischen Hauptstadt Kabul Bomben hoch - diesmal an einer Schule. Die Explosion ereignet sich in dem Moment, als Schüler das Schulgebäude verlassen.

Prinz Harry (r) und Meghan (l) umarmen die britische Teilnehmerin Lisa Johnston.
Royals

Invictus-Gemeinschaft ist Prinz Harrys Familie

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind zurück in Europa. Dabei sind die Invictus Games für den Prinzen eine echte Herzensangelegenheit.

Offenbar beflügelt von der Übernahme haben die Taliban ihre Angriffe im pakistanischen Teil des Stammesgebiets ausgeweitet. (Archivbild)
Afghanistan

Taliban: Pakistanische Angriffe töten mehr als 40 Zivilisten

Das Nachbarland habe vier afghanische Dörfer bombardiert, heißt es von Taliban-Seite. Überprüfen lässt sich das nicht. Pakistan hatte aber mit Vergeltung für in der Grenzregion getötete Soldaten gedroht.

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand.
Gerichtsverhandlung

Messerangriff auf Hobbygärtnerin: Angeklagter leugnet

Sie kümmerte sich um einen Vorgarten, als sie von einem ihr fremden Mann angesprochen wurde. Warum sie als Frau die Hecke schneiden würde, soll er gefragt und sie dann niedergestochen haben. Nun begann der Prozess

Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal.
Prozess

Frau in Grünanlage mit Messer lebensgefährlich verletzt

Nach einem beinahe tödlichen Messerangriff auf eine 58-Jährige in einer Grünanlage beginnt am Dienstag (9.30 Uhr) vor dem Berliner Landgericht der Prozess gegen einen 29-Jährigen.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand.
Berlin-Marzahn

Mord an Mutter und Tochter: Lebenslange Haft

37 Mal stach der Täter mit einem Messer auf die Mutter einer Neunjährigen ein, dann tötete er auch die Tochter. Für das Verbrechen in einem Plattenbau in Berlin-Marzahn wurde nun ein Nachbar verurteilt - als Doppelmörder aus Habgier

München

Weiter viele Flüchtlinge auch aus Afghanistan

Angesichts anhaltend hoher Flüchtlingszahlen hat die Regierung von Oberbayern die Unterkunftskapazitäten ausgebaut.

Eine Justitia-Figur steht vor einem Gerichtsgebäude.
Prozess

Mord an Mutter und Tochter: Lebenslange Haft gefordert

37 Mal stach der Täter mit einem Messer auf eine Mutter ein, dann tötete er auch ihr Kind. Ein Nachbar soll für das Verbrechen verantwortlich sein. Die Richter müssen entscheiden: Lebenslange Haft oder Freispruch?