Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Medizin: Wie Kliniken in der Region gegen den Killerkeim kämpfen

Medizin
15.03.2019

Wie Kliniken in der Region gegen den Killerkeim kämpfen

Die Intensivpflegekräfte Kathrin Neubauer (links) und Marianne Lorenz versorgen einen schwer kranken und beatmeten Patienten, bei dem ein multiresistenter Keim nachgewiesen wurde.
Foto: Mathias Wild

Plus Viele Patienten fürchten, sich mit multiresistenten Keimen anzustecken. Wie sich Ärzte und Pflegekräfte in Kaufbeuren dagegen wappnen.

Dem Senior um die 80 im Intensivbett 1 geht es nicht gut. Mit einem Darmverschluss und einer Blutvergiftung war er ins Kaufbeurer Krankenhaus eingeliefert worden. Jetzt wird er auf der Intensivstation maschinell beatmet und liegt deswegen im künstlichen Koma. Sein Blut muss zudem gewaschen werden. Zahlreiche Arzneimittelpumpen verabreichen ihm am laufenden Band stabilisierende Medikamente. Zudem muss er alle zwei Stunden umgelagert werden, damit er sich nicht wund liegt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.