Augsburger Allgemeine

Markus Bär

Bayern und Welt

Bild: Ulrich Wagner

Markus Bär, Jahrgang 1968, Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft in Hagen, Zeitungsvolontariat 1996 bis 1998, zwölf Jahre stellvertretender Leiter der Lokalredaktion Kaufbeuren/Buchloe, sechs Jahre Mitglied der Allgäu-Redaktion.

Seit April 2017 Mitglied der Redaktion "Bayern und Welt" der Augsburger Allgemeine - unter anderem mit den Schwerpunkten Panorama und Medizin.

Treten Sie mit Markus Bär in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Markus Bär

Viele Kinder wünschen sich vom Nikolaus vor allem eines: weiße Weihnachten.
Heiliger Nikolaus

Der vielseitige Heilige: Was sich Kinder vom Nikolaus wünschen

Die meisten Kinder bekommen vom Nikolaus Süßigkeiten, Obst und Nüsse. Beim ältesten Nikolaus-Postamt Deutschlands zeigt sich aber: der häufigste Wunsch ist ein anderer.

Seit bald 30 Jahren ist eine solche rote Schleife weltweit Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und Aids-Kranken.
Welt-Aids-Tag

Aids-Experte Brockmeyer: „Wir kriegen Aids in den Griff“

Die Immunschwäche-Krankheit Aids könnte aus Sicht der Medizin längst besiegt sein. Woran es immer noch hapert, erklärt Medizinprofessor Norbert Brockmeyer.

Auch am Uniklinikum Augsburg wird die Krebsforschung in Bayern vorangetrieben.
Krebs-Medizin

Unikliniken in Bayern kämpfen jetzt gemeinsam gegen den Krebs

Markus Söder eröffnet das Bayerische Zentrum für Krebsforschung. Wie Erkrankte davon profitieren sollen und was an der Uniklinik Augsburg passiert.

Die katalanischen Fahnen, Symbol der Unabhängigkeit, hängen ausgerechnet in der „Straße der Union“.
Katalonien im Herbst

Unterwegs im Hinterland: Katalonien ganz unabhängig von der Politik

Im November kann man dort noch wunderbar wandern. Die scheinbar allgegenwärtigen Proteste sind im Hinterland erstaunlich fern.

Eine Labor-Mitarbeiterin hält im Diagnostiklabor eine Indikatorkulturplatte zum Nachweis von resistenten Bakterien in der Hand.
Medizin

Viele Ärzte verabreichen laut Forschern zu oft Antibiotika

Hochwirksame Antibiotika werden nach Meinung von Experten viel zu oft verschrieben. Ein Modellprojekt will Ärzte und Patienten in Bayern zum Umdenken bewegen.

Antibiotika sind hochwirksame Medikamente.
Medizin

Bei Antibiotika ist weniger manchmal mehr

Mediziner und Wissenschaftler schlagen Alarm: Noch immer würden Ärzte zu oft Antibiotika verabreichen. Dabei ist es in vielen Fällen gar nicht nötig, Medikamente einzunehmen.

Zamperl und Wadelwärmer: Wie so viele andere Dinge typisch bayerisch. In der tschechischen Stadt Pilsen kann man „Bayern“ jetzt sogar studieren – mit einem Master als Abschluss.
Neuer Studiengang

"Bayern" kann man jetzt sogar studieren - in Tschechien

Im tschechischen Pilsen gibt es – weltweit einmalig – den Masterstudiengang "Bayern“. Was Studenten im Studiengang erwartet und was das eigentlich bringt.

Im Auto des Rasers (links) hatten sich Airbags ausgelöst, wodurch der 34-Jährige nach Angaben der Ermittler kaum noch etwas sehen konnte bei seiner Todesfahrt auf der Fürstenrieder Straße in München.
München

14-Jähriger stirbt bei Raser-Unfall: Polizei weist Hetzjagdvorwurf zurück

Nachdem ein Raser einen 14-Jährigen totgefahren hat, gibt es auch Kritik an den Beamten. Was bei Verfolgungen erlaubt ist und welche Informationen es über den Fahrer gibt.

Mops-Hündin Edda – jetzt umbenannt in Wilma ist nun ein Fall für die Justiz. Die neue Besitzerin verklagt Ahlen auf Schadenersatz.
Prozess

Über Ebay verkauft: Mops-Dame Edda Fall für die Justiz

Hündin Edda wurde über Ebay verkauft. Nun ist sie ein Fall für die Justiz. Denn das Tier war krank und weniger wert. Die Besitzerin verlangt nun Schadenersatz.

Udo Lindenberg war schon immer ein Freund des aufrechten Gangs.
Porträt

Panikrocker Udo Lindenberg als Symbol für das Aufstehen?

Die deutsche Rocklegende Udo Lindenberg ist nun auch noch Teil der Paläontologie geworden - als Namenspate für ein Fossil. Das ist keineswegs zu viel der Ehre.