Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: S-Bahn: Stammstrecken-Sperrung: Worauf müssen die Fahrgäste sich dieses Wochenende einstellen?

München: S-Bahn
20.10.2018

Stammstrecken-Sperrung: Worauf müssen die Fahrgäste sich dieses Wochenende einstellen?

An drei Wochenden im Oktober ist die Stammstrecke zwei mal teileweise und einmal sogar ganz gesperrt.
Foto: Peter Kneffel, dpa

Wegen Bauarbeiten wird die Stammstrecke in München an diesem Wochenende komplett gesperrt. Welche Alternativen bringen die Fahrgäste durch München?

S-Bahn-Passagiere müssen auf dem Weg in die Münchner Innenstadt an diesem Wochenende auf andere Verkehrsmittel umsteigen. Denn zum zweiten Mal in diesem Monat finden Bau- und Instandhaltungsarbeiten an der Stammstrecke statt. Von Freitagabend (ca. 22.40 Uhr) wird daher der Streckenabschnitt zwischen dem Bahnhof Pasing und dem Ostbahnhof bis Montagmorgen (ca. 4.45 Uhr) komplett gesperrt. Hintergrund der Sperrung sind unter anderem Instandhaltungsarbeiten im Tunnel unter der bayerischen Landeshauptstadt. Außerdem werden an den Bahnsteigen am Hauptbahnhof neue Rolltreppen eingebaut und Weichen erneuert.

Ein Teil der Stammstrecke war bereits am vergangenen Wochenende wegen Bauarbeiten gesperrt. Und vom 26. bis zum 29. Oktober sollen auf dem Abschnitt zwischen Pasing und Donnersberger Brücke erneut Bauarbeiten stattfinden.

Warum wird die Stammstrecke immer wieder gesperrt?

Mit rund 1000 Zügen am Tag verzeichnet die S-Bahn-Stammstrecke München ein sehr hohes Verkehrsaufkommen. An zwei Wochenenden im Jahr finden sogenannte „Instandhaltungskorridore“ mit Totalsperrung statt. Der nächste steht am Wochenende 19. bis 22. Oktober an. Für Vorabmaßnahmen zum Bau der zweiten Stammstrecke sowie den Einbau neuer Weichen am Laimer Bahnhof müssen 2018 an weiteren zwei Oktoberwochenenden Teilsperrungen der Stammstrecke eingerichtet werden: Nach dem vergangenen Wochenende noch am Wochenende 26. bis 29. Oktober.

Diese Alternativen bringen die Fahrgäste am Wochenende durch München

19. Oktober (ca. 22.40 Uhr) bis 22. Oktober (ca. 4.45 Uhr): Vollsperrung

Die S-Bahnen enden vorzeitig in Pasing oder am Ostbahnhof bzw. werden oberirdisch zum Hauptbahnhof umgeleitet. Zwischen Pasing und Ostbahnhof fahren Busse – samstags im 5-Minuten-Takt (9 bis 21 Uhr) und ansonsten alle 10 bis 15 Minuten. Alternativ können die Fahrgäste zwischen Pasing, Haupt- und Ostbahnhof auch die Regionalzüge nutzen. Als Ausweichmöglichkeiten stehen zudem die U-Bahnen und Straßenbahnen zur Verfügung. Am Samstag werden tagsüber die U-Bahnlinie U5 auf dem gesamten Laufweg und die Tramlinie 19 zwischen Hauptbahnhof und Pasing auf einen 5-Minuten-Takt verdichtet.

Lesen Sie dazu auch

26. Oktober (ca. 22.45 Uhr) bis 29. Oktober (ca. 4.45 Uhr): Teilsperrung

Die Stammstrecke ist zwischen Pasing und Donnersberger Brücke gesperrt. In diesem Bereich fahren Ersatzbusse im 15-Minuten-Takt. Zwischen der Donnersberger Brücke und Ostbahnhof fahren die Linien S2 Ost, S3 Ost und S7. Damit sind im Tunnel S-Bahnen etwa im 10-Minuten-Takt unterwegs. Auf allen Linien (außer S7) kommt es zu Umleitungen und Haltausfällen.

Stammstrecke in München: Zwischen Pasing und Ostbahnhof verkehren Busse

Den Münchner Flughafen erreichen Fahrgäste laut einem Bahnsprecher an allen drei Wochenenden mit der Linie S8 ab Pasing oder Ostbahnhof, an den letzten beiden auch mit der Linie S1 ab Hauptbahnhof.

Die Münchner Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch quer durch die Innenstadt. Etwa 840.000 Menschen nutzen die S-Bahn täglich. Das sind mehr als zwei Drittel der Passagiere im Schienenverkehr Bayerns. (AZ/dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.