Newsticker

ÖBB stellt fast alle Nachtzüge von Österreich und der Schweiz nach Deutschland ein
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wetterdienst warnt vor unwetterartigem Dauerregen

Bayern

20.05.2015

Wetterdienst warnt vor unwetterartigem Dauerregen

Mit einem Schirm bewaffnet durch den Dauerregen. Symbolbild
Bild: Ingo Wagnera (dpa)

Kalt und nass. Heute lohnt es sich wieder die Heizungen aufzudrehen. Das Wetter ist grauslig und der Deutsche Wetterdienst hat sogar eine Warnung herausgegeben.

Aufgrund drohendem Dauerregens hat der Deutsche Wetterdienst für heute eine Unwetterwarnung herausgegeben. Betroffen ist vor allem der Alpenrand mit den Landkreisen Oberallgäu, Ostallgäu, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Der Dauerregen soll in Südbayern bis Donnerstag anhalten. Das westliche Franken wird von dem schlechten Wetter zumindest etwas verschont. Dort soll es vereinzelt Gewitter geben.

Tief über Norditalien ist schuld am Dauerregen über Bayern

Schuld an der Wetter-Misere ist ein Tief über Norditalien. Dieses lässt die von Süden herangeführte mildere Luft auf die bodennah von Norden einströmende Luft über den südlichen Teilen Bayerns aufgleiten und sorgt dort für die teils intensiven Regenfälle, erklärt der Deutsche Wetterdienst.

Und somit fällt an den Alpen und im Vorland fällt Dauerregen. Bis in den Mittwochvormittag sollen um die Donau und im östlichen Alpenvorland innerhalb von 12 Stunden zusammen mit den Regenmengen aus der Nacht örtlich 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter zusammenkommen. Zwischen Allgäu und Mangfallgebirge kommen zu den bereits gefallen Summen bis Donnerstagabend gebietsweise nochmals Regenmengen zwischen 30 und 50, in Staulagen bis 60 Liter pro Quadratmeter dazu.

Aus diesem Grund hat der Wetterdienst eine entsprechende Unwetterwarnung herausgegeben. ina

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren