Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Feiertag: Ostern: Nach Gottesdienst Ausflüge und Spaziergänge

Feiertag
17.04.2022

Ostern: Nach Gottesdienst Ausflüge und Spaziergänge

Christen in Brandenburg haben am Sonntag mit Gottesdiensten und Andachten das Osterfest begangen.

Vielerorts wurden auch Taufen gefeiert. Am Karfreitag hatten die Gottesdienste zunächst im Zeichen von Trauer gestanden und in den Predigten spielte der Krieg in der Ukraine eine wesentliche Rolle.

Viele Menschen nutzten den Ostersonntag bei meist sonnigem Wetter für Ausflüge und Spaziergänge. In Beelitz (Potsdam-Mittelmark) etwa strömten Besucher auf das Gelände der Landesgartenschau (Laga), die erst am Donnerstag ihre Tore geöffnet hatte. Bis zur Mittagszeit seien 10 000 Besucher registriert worden, sagte Laga-Sprecher Enrico Bellin auf Anfrage. Angesichts der vergangenen kühlen Tage sei nicht mit solch einem Andrang gerechnet worden. Für die Jüngsten sei ein Programm vorbereitet worden. Zudem waren auf dem 15 Hektar großen Gelände der Laga Osterhasen versteckt.

Auch in den Brandenburger Parks genossen Spaziergänger den sonnigen Tag. Zudem waren Kinder zu beobachten, die Ostereier und kleine Präsente suchten, wie im Park von Potsdam-Sanssouci oder im Wörlitzer Park.

Außerdem beliebt waren Bootsfahrten auf den Havelgewässern. So waren die Kähne im Spreewald gut gebucht und daneben Freizeitpaddler auf den Fließen unterwegs. Am Samstag hatte mit der traditionellen Rudelübergabe für die Fährmänner am Hafen in Lübben (Landkreis Dahme-Spreewald) die Saison offiziell begonnen. Auch von den Häfen in Lübbenau und Schlepzig werden Kähne gestakt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.