1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Amtsinhaber Walter Joas nominiert

Bürgermeisterwahl

30.11.2013

Amtsinhaber Walter Joas nominiert

Mödingens Bürgermeister Walter Joas will noch eine Amtszeit anhängen. Am Freitagabend wurde er für die Wahl 2014 nominiert.
Bild: Sartor

Große Wahlversprechen gab es in Mödingen nicht. Aber Schwerpunkte

Mödingen Walter Joas soll noch einmal für das Amt des Bürgermeisters kandidieren – das wünschte sich die große Mehrheit der Bürger bei der Nominierungsversammlung der CUW Bergheim. Mit 34 Ja-Stimmen und einer Nein-Stimme wird er sich 2014 erneut zur Wahl stellen. Große Versprechen wollte Joas an dem Abend nicht geben. Darin, so der Bürgermeister, unterscheide man sich in Mödingen von der großen Politik: „Ich will den Menschen nicht das Blaue vom Himmel erzählen. Ich weiß ja nicht, ob ich das alles tatsächlich einhalten kann.“

Seine Aufgaben in einer möglichen neuen Amtsperiode sieht er pragmatisch: „Das, was gemacht werden muss, wird gemacht.“ Er sei sich aber bewusst, dass es viele Aufgaben gibt, die das neue Gemeindeoberhaupt erwarten. Zum einen sei da der demografische Wandel, dem man sich nun mal nicht entziehen könne. Damit einher gehe die innerörtliche Entwicklung. Vor allem der Erhalt der Ortskerne und zu verhindern, dass die Zentren aussterben, sei ihm ein großes Anliegen.

Joas ist seit 2005 Bürgermeister der Gemeinde Mödingen. Er war damals Nachfolger von Josef Mannes. 2008 wurde Joas dann turnusgemäß wieder zum Bürgermeister gewählt – insgesamt kümmert sich Joas also seit über acht Jahren um die Geschicke von Mödingen und Bergheim. Und er hat Lust, weitere sechs Jahre dranzuhängen. „Ich freue mich, dass mir noch einmal das Vertrauen geschenkt wird, zu kandidieren. Es waren sicher große Anstrengungen, die wir in den vergangenen Jahren gemeistert haben und wir haben alles getan, was in unserer Kraft stand, um die Gemeinde voranzubringen“, sagte Joas. Natürlich sei man sich auch hin und wieder im Gemeinderat uneinig gewesen. „Aber wir haben immer einen gesunden Mittelweg gefunden.“ In seiner Amtsperiode sei einiges geschehen, die Hauptpunkte seien die Realisierung der Ortsdurchfahrt in Mödingen, der Breitbandausbau und der Anstoß für den Neubau von Bauhof und Feuerwehrhaus, der allerdings noch nicht abgeschlossen ist. „Lauter kostspielige Sachen eben“, so Joas.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es für ihn bei der Nominierungsversammlung dann aber doch. „Ich dachte, dass mehr Leute kommen“, so der Bürgermeister. „Das Gemeindeinteresse scheint bei vielen nicht so groß zu sein.“ Umso mehr freute er sich, dass sich genügend Kandidaten für die Wahl zum Gemeinderat finden konnten (siehe Infokasten).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
13.SWN_151.JPG
Dillingen

Mit der Musik verbunden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen