1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Betrug: Falscher Pfarrer am Telefon

Bächingen

02.01.2019

Betrug: Falscher Pfarrer am Telefon

Ein unbekannter Betrüger hat sich am Telefon als Pfarrer ausgegeben.
Bild: Matthias Schrader/dpa (Symbol)

Die Polizei warnt: Wer nach Vermögenswerten fragt, meint es oft nicht ehrlich.

Eine ältere Dame aus Bächingen ist an Neujahr um 19 Uhr angerufen worden. Am anderen Ende meldete sich ein ihr unbekannter Mann, der sich als Pfarrer ausgab. Er wünschte der Dame ein gutes neues Jahr und fragte sei bei dieser Gelegenheit über ihre Lebensumstände sowie Familienmitglieder aus. Weitere Fragen zu möglichen Wertgegenständen wurden nicht gestellt. Eine spätere Rückfrage beim zuständigen Pfarrer ergab schließlich, dass dieser keine derartigen Telefonate geführt hatte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Polizei: Am Telefon vorsichtig sein

Die Polizei rät keine Fragen am Telefon zu beantworten die über Vermögenswerte, Hausbewohner oder Wohnlichkeiten gestellt werden. Oft geben sich Betrüger als Verwandte oder Vertrauenspersonen oder Behörden aus, um Daten auszuspähen. In solchen Fällen sollte das Telefonat umgehend beendet werden. Weitere Informationen zum Schutz vor Betrug findet man unter www.polizei-beratung.de. (pol)

Die Polizei hatte am Neujahrstag außerdem mit einem 18-jährigen Autofahrer zu tun, der mit gestohlen Kennzeichen unterwegs war. Der junge Mann floh vor den Polizisten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren