Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Betrug bei Kleinanzeigen im Internet

Lauingen/Buttenwiesen

03.06.2020

Betrug bei Kleinanzeigen im Internet

Zwei Bürger aus dem Landkreis Dillingen wurden Opfer von Betrug im Internet.
Bild: dpa (Symbol)

In Lauingen und Buttenwiesen werden Bürger Opfer von Betrug im Internet. Eine Überweisung sollte nach Äthiopien gehen.

Gleich zwei Vorfälle von Betrug meldet die Polizei für den Landkreis Dillingen in der vergangenen Woche: Eine Lauingerin wollte über ein Internetportal ihren Kinderwagen verkaufen. Daraufhin meldete sich ein potenzieller Käufer. Dieser täuschte mittels einer gefälschten E-Mail eine Überweisung auf ein Transaktionskonto vor.

Zu spät stellte die Geschädigte fest, dass der Name nicht echt war

Dabei überstieg die Zahlung aber die geforderte Verkaufssumme von 300 Euro. Diese sollte nun die Geschädigte über ein Western-Union-Konto nach Äthiopien zurück überweisen. Dort wurde das Geld sofort abgehoben. Erst daraufhin stellte die Geschädigte fest, dass weder die angegebene Überweisung noch der angegebene Name echt waren.

Wenige Tage zuvor hatte ein Mann aus Buttenwiesen über ein Kleinanzeigenportal eine Computer-Grafikkarte im Wert von 200 Euro erworben und überwies die Summe direkt auf ein hinterlegtes Konto. Die Ware erhielt er jedoch nicht, auch der Kontakt zum angeblichen Verkäufer ist nicht mehr vorhanden. (pol)

Betrug bei Kleinanzeigen im Internet

Tipps zum Schutz vor Betrug bietet die Polizei im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren