Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen: Wie von Dillingen aus für eine afrikanische Familie gekämpft wurde

Dillingen
29.01.2020

Wie von Dillingen aus für eine afrikanische Familie gekämpft wurde

Rund zwei Jahre lang sahen Samson und Hidat ihren Sohn Kenean nicht. Dass es überhaupt geklappt hat, ist dem Engagement von Ehrenamtlichen zu verdanken. Im Bild von links Georg Schrenk, Vorsitzender des Dillinger Asylhelferkreises, Mutter Hidat mit den Kindern Aaron, Selihom und Kenean, Vater Samson und die beiden ehrenamtlichen Helferinnen Monika Kuster und Lydia Trneny-Fuchsluger.
Foto: Harald Paul

Plus Erst kommt ein Vater von Afrika nach Dillingen, dann seine Frau mit den Kleinkindern. Doch Teenager Kenean bleibt allein zurück. Ein paar Helfer wollen das nicht akzeptieren.

Was bedeutet eigentlich eine Familienzusammenführung? Ein Beispiel aus Dillingen zeigt: Wenn es nicht mehr weitergeht, wenn die zuständigen Stellen nicht mehr helfen können, kommt man zu den Ehrenamtlichen. So hat es Samson gemacht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.