1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Kanzleichef ohne Verteidiger

Prozess

17.07.2014

Kanzleichef ohne Verteidiger

Der ehemalige Geschäftsführer der Gundelfinger Fleischfabrik steht derzeit unter anderem wegen Betrugs vor Gericht. Der Anwalt wehrt sich mit mehreren Anträgen

Mehrere Rechtsanwälte arbeiten in der Kanzlei von Thomas U., bundesweit bekannter Anwalt und ehemaliger Fleischfabrikant in Gundelfingen. Und doch kam der 43-Jährige gestern, zum zweiten Prozesstag vor dem Amtsgericht Augsburg, ohne Verteidiger. Dort wird ihm derzeit der Prozess gemacht, weil er als ehemaliger Geschäftsführer der Xaver Schwarz Wurst- und Fleischwarenmanufaktur bei Lieferanten Waren im Wert von rund 391000 Euro bestellt hatte, obwohl er nach Ansicht der Staatsanwaltschaft seit Monaten gewusst habe, dass die Firma eigentlich zahlungsunfähig war. Tatsächlich angeordnet wurde die Insolvenzverwaltung im März 2010. Einige Monate später wurde dann alles, was nicht niet- und nagelfest war, versteigert. Seitdem steht die Fabrik, in der zuletzt rund 60 Mitarbeiter beschäftigt waren, leer.

Daneben wird Thomas U. auch vorgeworfen, Sozialversicherungsbeiträge für mehrere Beschäftigte nicht abgeführt zu haben. Dadurch soll den Krankenkassen ein Schaden von etwa 31000 Euro entstanden sein. Angeklagt ist der 43-Jährige deshalb wegen vorsätzlicher Pflichtverletzung bei Zahlungsunfähigkeit, sprich Insolvenzverschleppung, Vorenthaltens von Arbeitsentgelt und Betrugs. Im März dieses Jahres war die Verhandlung gegen Thomas U. schon einmal anberaumt, wurde dann aber abgesetzt, weil er am Wochenende zuvor ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Am Montag nun ging es in die nächste Runde. Doch hier kam es nicht einmal zur Verlesung der Anklage. Vielmehr stellte die nur zu diesem Termin kurzfristig eingesprungene Verteidigerin von Thomas U. einen Antrag auf Ablehnung des Vorsitzenden Richters wegen der Besorgnis der Befangenheit. Der wurde, wie Richter Roland Fink gestern am zweiten Prozesstag verkündete, abgelehnt. Doch zur Verlesung der Anklage oder gar zur Vernehmung der ersten Zeugen kam es im Prozess gestern wieder nicht. Grund dafür: Anwalt Thomas U. fehlte schlichtweg ein Anwalt. „Entschuldigen Sie, Herr Vorsitzender, aber ich bin allein“, sagte der 43-Jährige deshalb, um den Vorsitzenden Roland Fink auf die Tatsache aufmerksam zu machen, dass der Platz neben ihm leer geblieben war. Denn die Verteidigerin, die noch im März mit der Wahrung seiner Rechte betraut war, hat das Mandat mittlerweile niedergelegt. Die beiden anderen Anwälte seiner Wahl hätten zu diesem Termin schlichtweg keine Zeit gehabt. Die, so Roland Fink, hätten das aber erst kundgetan, nachdem die Sitzungstermine bereits festgestanden seien.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Und so musste der Anwalt gestern selbst seine Rechte wahren. Dies tat er mit einer Vielzahl von Anträgen. Etwa dem, das Verfahren auszusetzen, da ihm kein Anwalt seiner Wahl zur Seite stehen könne. „Ich bin unverteidigt, das ist untragbar.“ Als er dann, für den Fall, dass dieser Antrag abgelehnt wird, gleich einen neuen hinterherschicken wollte, unterbrach ihn Richter Fink mit dem Hinweis: „Denken Sie mal drüber nach, ob wir das überhaupt dürfen.“ Doch das vermochte Thomas U. eigener Aussage zufolge nicht: „Ich bin momentan nur der Angeklagte. Ich kann juristisch nicht denken.“ Trotzdem versuchte der Jurist kurze Zeit später mit einem weiteren Winkelzug noch einmal sein Glück und monierte, dass ihm auf einen Antrag des Staatsanwalts hin rechtliches Gehör verweigert worden sei. Doch mit diesem Versuch scheiterte Thomas U. ebenso wie mit dem, eine Rechtsanwältin als Pflichtverteidigerin zu wählen, von der laut Richter Fink schon bekannt sei, dass sie die eingeplanten Termine nicht wahrnehmen könne.

So wurde dem 43-Jährigen schließlich durch das Gericht ein Pflichtverteidiger zugeordnet. Weil der aber weder die Akten noch die Anklage kennt, wurde das Verfahren gestern unterbrochen und soll am Freitag um 9 Uhr fortgesetzt werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren