Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Mann liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Wertingen

02.05.2020

Mann liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Samstag ein 39-Jähriger in Wertingen geliefert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Als die Beamten einen 39-Jährigen in Wertingen anhalten wollen, gibt er Gas. Nach der wilden Fahrt klärt sich die Ursache.

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Samstag ein 39-Jähriger in Wertingen geliefert.

Der Fahrer will den Beamten entkommen

Als die Beamten den Mann um 0.20 Uhr in der Bauerngasse anhalten wollten, beschleunigte der Fahrer seinen Wagen, um der Polizei zu entkommen. Hierbei flüchtete er laut Polizeibericht über mehrere Minuten durch verschiedenste Straßenzüge der Zusamstadt und überschritt dabei die jeweils zugelassene Höchstgeschwindigkeit deutlich.

Beinahe wäre das Polizeiauto aufgefahren

Nachdem er mit etwa 70 Stundenkilometern durch eine Tempo-30-Zone gerast war, leitete er unvermittelt eine Vollbremsung ein, die beinahe einen Auffahrunfall der hinterhereilenden Polizeistreife zur Folge hatte. In der Dillinger Straße geriet der Mann zudem deutlich auf die Gegenfahrspur. Glücklicherweise kam es hier mangels Gegenverkehrs nicht zu einer Kollision.

Letztlich fuhr der 39-Jährige nach Angaben der Polizei selbstständig auf den Parkplatz der Polizeistation Wertingen, wo er seine Flucht aufgab und sich widerstandslos festnehmen ließ.

Mehr als 2,2 Promille Alkohol im Blut

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Zudem hatte er seine Fahrerlaubnis bereits bei einer vorangegangenen Trunkenheitsfahrt verloren. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (pol)

Lesen Sie auch:
Feuerwehreinsatz: Hat ein Hund den Herd eingeschaltet?
Messe mit Mundschutz
Stillstand sieht anders aus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren