Newsticker
Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Seit einem Jahr hilft eine App bei der Integration

Dillingen

28.11.2020

Seit einem Jahr hilft eine App bei der Integration

Elmar Waltl und Alexandra Bronnhuber (Hauptamtliche Integrationslotsin des Landkreises Dillingen) präsentieren das Plakat für die App.
Foto: Thomas Veh/Landratsamt

Integration über das Smartphone? Was die Plattform "Integreat" kann, wem sie nutzt und wer im Landkreis Dillingen Ansprechpartner dafür ist.

Seit einem Jahr setzt der Landkreis Dillingen bei der Integrationsarbeit auch auf die Digitalisierung. So dient die Plattform Integreat als digitale Schnittstelle zwischen allen lokalen Integrationsangeboten und neuen Einwohnern. Auf Integreat finden sich lokale Informationen, zum Beispiel aus den Bereichen Alltag, Wohnen, Gesundheit, Familie und Bildung. Um den neuen Bürgern eine sprachliche Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern, sind in der Rubrik „Deutsche Sprache“ etwa auch Adressen von Kursanbietern und Büchereien genannt.

Die App "Integreat" präsentiert die richtigen Anlaufstellen

Ebenso werden unter dem Punkt „Anlaufstellen“ Kontaktdaten genannt, wie die Flüchtlings- und Integrationsberatung, aber auch Helferkreise in den Gemeinden und der Integrationsbeirat des Landkreises. Die Rubrik „Bildung und Arbeit“ zeigt Unterstützungsangebote für Bewerbung und Jobsuche auf. Die Inhalte der App sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi abrufbar. Ergänzt werden diese durch die Verlinkung zur regionalen Lehrstellen- und Praktikumsbörse der IHK, dem Lehrstellenradar der Handwerkskammer sowie der Praktikabörse „Sprungbrett into work“ für junge Geflüchtete und Zugewanderte.

„Nicht nur die zugewanderten Menschen profitieren, sondern auch hauptamtliche Stellen sowie Bürger, die sich zu bestimmten Themen informieren wollen“, sagt Elmar Waltl, der die App inhaltlich betreut.

"Integreat" kann auch Offline genutzt werden

Integreat verzeichnet im Landkreis Dillingen jeden Monat durchschnittlich 500 Zugriffe. Hinzu kommen die Nutzungszahlen aus der Offline-Nutzung der App, die aus Gründen des Datenschutzes nicht erfasst werden. Diese Funktion ermöglicht es den Usern, unabhängig vom Handyempfang auf die Inhalte zuzugreifen. Alle entscheidenden Akteure der Region lassen ihr Wissen und ihre Erfahrung gemeinsam in Integreat einfließen, um neu ankommende Menschen von Anfang an bestmöglich zu betreuen – auch digital. Der Landkreis plant, Integreat weiterhin als wichtigen Bestandteil der lokalen Integrationsarbeit einzusetzen.

Die digitale Plattform wird von über 60 Städten und Landkreisen in Deutschland eingesetzt. Integreat ist eine drei-in-eins-Lösung (Smartphone, Computer und Broschüre), die es Städten und Landkreisen ermöglicht, relevante Informationen für den Integrationsprozess von Zugewanderten ohne hohen Aufwand mehrsprachig aufzubereiten.

Entwickelt wurde Integreat vom gemeinnützigen Verein Tür an Tür in Augsburg und der Technischen Universität München. Abrufbar ist die Anwendung im Internet via integreat.app/dillingenanderdonau/de.

Weitergehende Informationen zur regionalen Version der App sind im Landratsamt Dillingen, Außenstelle „Asyl und Integration“, Große Allee 49, erhältlich. Ansprechpartner ist Elmar Waltl, Telefon 09071/770620, elmar.waltl@landratsamt.dillingen.de. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren