Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Späte Christmetten sind auch in Dillingen abgesagt

Weihnachten

21.12.2020

Späte Christmetten sind auch in Dillingen abgesagt

So feiern evangelische und katholische Christen den Heiligen Abend unter Corona-Einschränkungen

Wegen der auch für den Heiligen Abend geltenden Ausgangssperre haben die evangelischen Kirchengemeinden und katholischen Pfarrgemeinden in der Region die für den späten Abend ab 21 Uhr geplanten Gottesdienste vorverlegt oder abgesagt (wir berichteten).

In der evangelischen Katharinenkirche in Dillingen findet die Christmette um 19 Uhr statt. Die inhaltliche Gestaltung hat das Pfarrerehepaar Sabine und Manuel Kleiner übernommen. Für die besinnliche musikalische Ausgestaltung sorgen Angela und Julia Blind (Gesang), Dr. Helmut Franck (Oboe), Andreas Käßmeyer (Orgel und Cembalo). Es sind noch Plätze frei. In den evangelischen Kirchen in Gundelfingen, Höchstädt und Lauingen entfallen die Spätgottesdienste.

Auch in der katholischen Pfarreiengemeinschaft Dillingen entfallen die Spätgottesdienste. Die Christmette in der Basilika St. Peter Dillingen wurde vorverlegt und findet am 24. Dezember um 19 Uhr statt. Am Nachmittag des Heiligabends werden in den verschiedenen Pfarrkirchen insgesamt 15 Gottesdienste gefeiert. In jeder Pfarrei der PG besteht das Angebot zum Gottesdienstbesuch um 15, 16.15 und 17.30 Uhr. Genaue Informationen sind im Internet veröffentlicht (pg-dillingen.de).

Ein zusätzliches, ungewohntes Angebot gibt es in der Pfarrkirche in Schretzheim mit einem Frühgottesdienst ähnlich wie an Ostern, einer Weihnachts-Rorate (früher Hirtenamt) um 6.30 Uhr am 1.Weihnachtstag. Derzeit ist in allen Gottesdiensten bis auf weiteres Gemeinde-Gesang nicht erlaubt. Für alle evangelischen und katholischen Weihnachtsgottesdienste besteht Anmeldepflicht, die auf der jeweiligen Homepage erklärt wird. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren