Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Spendenkonto für ein neues Feuerwehrfahrzeug

Stadtrat Lauingen

15.05.2015

Spendenkonto für ein neues Feuerwehrfahrzeug

Auch die Ergebnisse der Deponie-Untersuchung wurden besprochen

Seit Wochen kriselt es zwischen der Lauinger Feuerwehr und der Stadt. Der Grund: Aus Sicht der Feuerwehr müssen die alten Fahrzeuge unbedingt ausgetauscht werden. Tanklöschfahrzeug und Drehleiter sind 32 Jahre alt. Die Stadt indes stellte bislang das Geld dafür nicht zur Verfügung. Nun haben die Bürger die Initiative ergriffen. Bürgermeister Wolfgang Schenk sagte in der jüngsten Stadtratssitzung: „Mehrere Lauinger haben mich darauf angesprochen, ein Spendenkonto einzurichten.“ Und das ist geschehen. Unter dem Stichwort „Feuerwehrfahrzeug“ können die Lauinger Bürger spenden. „Wir würden uns freuen, wenn der ein oder andere Obolus als Zeichen der Solidarität eingeht. Nichtsdestotrotz ist die Beschaffung Aufgabe der Stadt.“

Das Löschfahrzeug hatte laut Schenk Ende April einen Termin bei der Hauptuntersuchung. „Es wurden keine Mängel festgestellt. Alle, die Angst hatten, dass das Fahrzeug zum Einsatz geschoben werden muss, kann ich beruhigen.“ Dennoch: Das Fahrzeug sei nicht mehr zeitgemäß, so Schenk weiter. Deswegen müsse man früher oder später über einen Ersatz nachdenken.

In der Sitzung wurde auch über eine Untersuchung auf der ehemaligen Hausmülldeponie „Frauental“ informiert. Im Zuge der Sanierung wurde 2013 und 2014 eine Detailuntersuchung durchgeführt. „Erfreulicherweise sieht die Grundwasserbelastung so aus, dass eine umfangreiche Sanierung nicht nötig ist“, sagte Schenk. Um aber nicht aus dem Förderprogramm der Gesellschaft für Altlastsanierung (GAB) rauszufallen, müsse der Vertrag verlängert werden. „Denn das ist ein Angebot vom Freistaat, das man auf jeden Fall nutzen sollte“, so Schenk weiter.

Eine möglicherweise notwendige Sanierung wird von der GAB mit 68 Prozent bezuschusst. Der Stadtrat stimmte einstimmig dem Abschluss eines Zuschussvertrages mit der GAB zur Durchführung der Detailuntersuchung Teil B zu. Diese Untersuchung soll bis Ende 2016 abgeschlossen sein. Danach soll die Stadt Lauingen wissen, ob und welche Sanierungsarbeiten an der Deponie notwendig sind.

Die Kosten von 11000 Euro, die dann noch bezuschusst werden, wurden in den Haushalt 2015 bereits eingestellt.

Unter dem Stichwort „Feuerwehrfahrzeug“ kann auf folgende Konten gespendet werden: Kreis- und Stadtsparkasse Dillingen, Kontonummer 240257, BLZ 72251520, IBAN DE77722515200000240257, BIC BYLADEM1DLG; VR-Bank Donau-Mindel: Kontonummer 23000, BLZ 72069043, IBAN DE17720690430000023000, BIC GENODEF1GZ2

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren