Newsticker

Ifo-Institut: Neue Corona-Beschränkungen führen wieder zu mehr Kurzarbeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vier Wildunfälle in einer Nacht

Landkreis Dillingen

22.05.2018

Vier Wildunfälle in einer Nacht

Im Landkreis Dillingen haben sich in einer Nacht vier Wildunfälle ereignet.
Bild: Alexander Kaya, Symbolbild

In der Nacht von Montag auf Dienstag krachte es im Landkreis Dillingen vier Mal. Dabei entstand teils hoher Sachschaden.

Allein in der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag haben sich zwischen 18 und 1.30 Uhr vier Wildunfälle im Landkreis Dillingen ereignt. Dabei kam es nach Mitteilung der Polizei zu höheren Sachschäden.

Auf der Kreisstraße DLG 3 zwischen Hinterried und Wortelstetten kam es zu einer Kollision von einem Reh und einem Renault. Das Tier verendete an der Unfallstelle, der Sachschaden muss noch abgeschätzt werden.

Bei Lutzingen kam es auf der Kreisstraße DLG 25 zu einem Verkehrsunfall mit einem Fuchs, bei dem ein Auto im Frontbereich beschädigt wurde. Auch hier steht der Sachschaden noch nicht genau fest.

Bei Birkenried musste ein Auto abgeschleppt werden

Nach einem Zusammenstoß von einem Reh mit einem BMW auf der Staatsstraße 2033 zwischen Biberbach und Rieblingen entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Gegen 1.20 Uhr kam es dann auf der B16 auf Höhe Birkenried zu einem Unfall mit einem Reh. Durch den Aufprall war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Auch hier verendete das Tier an den Unfallfolgen. (pol)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren