1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Das nächste Spitzenteam vor dem Visier

Landkreis Dillingen

18.08.2018

Das nächste Spitzenteam vor dem Visier

Auf seine Nummer 16 muss FCG-U23-Coach Florian Strehle (links) vorerst verzichten: Elias Oberling ist rotgesperrt.
Bild: Brugger

Fußball-Kreisliga: Gundelfingens U23 sieht sich nicht in der Außenseiterrolle. Der Coach ist wieder dabei, aber ein wichtiger Spieler fehlt.

Nur Sekunden fehlten der U23 des FC Gundelfingen, um im Mittwoch-Heimspiel die Überraschung perfekt zu machen und Spitzenreiter TSV Ziemetshausen zu schlagen (3:3). Am Sonntag (17 Uhr) haben die Gärtnerstädter schon wieder Heimrecht – und diesmal ist der Tabellenzweite der Fußball-Kreisliga West, die SG Reisensburg-Leinheim, zu Gast. Gegen Ziemetshausen machte das junge Team vieles richtig. Nur in den letzten Minuten verlor es den roten Faden und die Ordnung auf dem Platz. Der Doppelschlag in der Nachspielzeit kostete den verdienten Erfolg. Gegen Reisensburg-Leinheim muss erneut sehr diszipliniert gespielt und der schnelle Weg Richtung Tor gesucht werden. Bis auf den rotgesperrten Elias Oberling steht der komplette Kader zur Verfügung. Der 19-jährige Oberling ist einer von bislang sechs FCG-Torschützen in dieser Saison. Coach Florian Strehle wird seine Urlaubsvertretung Michael Unger wieder ablösen. (hoko)

Letzte Duelle:Saison 2017/18 3:1-Heimsieg und 0:5-Auswärtsniederlage der FCG-U23

Kreisliga West

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ellzee – Haunsheim. Nach vier Spieltagen nimmt sich die Punktausbeute beider Kontrahenten bescheiden aus. Die Gastgeber kommen auf vier, der TSV auf drei – was vorerst Plätze im hinteren Mittelfeld bedeutet. Die Spielvereinigung hatte am Mittwoch ihr erstes Siegerlebnis beim 3:1 in Jettingen. (dz)

Letzte Duelle:Saison 2017/18 zwei TSV-Niederlagen (2:3 daheim, 0:4 in Ellzee)

Großkötz – Schretzheim. Nach der ersten BCS-Saisonniederlage gegen einen starken FC Günzburg gilt es gegen Großkötz, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Der Aufsteiger holte zuletzt zu Hause beim 1:1 gegen Jettingen seinen ersten Kreisliga-Punkt. Der VfL-Weg nach oben hatte über Platz zwei der Kreisklasse West II und einen 2:0-Erfolg in der Relegation gegen die SSV Dillingen geführt. Schretzheims Schlüssel zum Auswärtssieg sollen jetzt eine geschlossene Teamleistung und die konsequente Chancenauswertung sein. (mü)

Waldstetten – Lauingen. Mit toller Moral hat der FC Lauingen am vergangenen Spieltag nach seiner 2:0-Führung die Gegentreffer zum Ausgleich bei der SpVgg Ellzee weggesteckt und trotz extremer Temperaturen noch den 3:2-Erfolg erzwungen. Am Sonntag (17 Uhr) ist jetzt Waldstetten der nächste FCL-Gastgeber. Waldstetten mit seinem Trainerduo Jürgen Deinhardt/Daniel Seitz unterlag am Mittwoch (der FCL hatte spielfrei) in der Englischen Woche bei der SG Reisensburg-Leinheim mit 0:2. Es war Waldstettens dritte Niederlage der laufenden Saison. Erfreulich aus Sicht von FCL-Spielertrainer Markus Nsouli ist, dass die Urlauber Daniel Müller und Cagri Sener wieder zur Verfügung stehen. (JOH)

Es fehlen: Michael Przyklenk (Sprunggelenk); Baris Er (Knie bzw. Urlaub)

Kreisliga Nord

Höchstädt – Hainsfarth. Ihren zweiten Saisonsieg wollen die Mannen von SSV-Coach Ümit Tosun daheim gegen den TSV Hainsfarth einfahren – und dieses Vorhaben scheint nach den bisherigen Leistungen in die Tat umsetzbar zu sein. Die besonders bei Standards gefährlichen Gäste hatten mit fünf Punkten aus drei Spielen einen ordentlichen Saisonstart und werden von Mittelfeldmotor Nico Leister sowie dem starken Spielertrainer Nico Hensolt angeführt. Auf Höchstädter Seite kehren Kölle, Veh, Nuraj, T. Korittke, N. Korittke und Junginger zurück in den Kader, während sich Felix Kreuzer wegen einem längeren Auslandsaufenthalt verabschiedet hat. (JOEB)

Es fehlen: Nimanaj, Kurkowski, Pinto Pires, Bußhardt (alle Urlaub), Kreuzer (Auslandsaufenthalt), B. Wurm (Verletzung)

Riedlingen – Wertingen. Riedlingen hat am ersten Spieltag gegen den SV Wörnitzstein gewonnen, Wertingen am vergangenen Samstag. Nun treffen die beiden „Bezirksliga-Absteiger-Bezwinger“ aufeinander. Wertingens Coach Christoph Kehrle hatte sich das Donauwörther Derby am ersten Spieltag angeschaut und urteilt über den Gegner: „Sie treten als geschlossene Mannschaft auf, haben nicht den einen herausragenden Spieler. Und in Michael Jenuwein einen sehr guten Trainer.“ Für Wertingen gilt es auch, die Null zu halten. „Und nach vorne haben wir dann die Qualität, um ein Tor zu machen. Wir müssen nur geduldig spielen, dürfen nichts erzwingen wollen und müssen auf Riedlinger Konter aufpassen“, sagt Kehrle. (dolld)

Es fehlen: Meier, M. Müller (verletzt), Rueß, Haase (Urlaub)

Unterthürheim – Wörnitzstein-B. Vor Wochenfrist fuhr Unterthürheim in Alerheim einen verdienten und deutlichen Sieg in Alerheim ein. Entsprechend zufrieden war Spielertrainer Christoph Wirth mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Vor allem die zwei schnellen Führungstreffer haben uns gutgetan. Die haben uns Sicherheit gegeben.“ Nun soll auch gegen Wörnitzstein gepunktet werden. Die ersten beiden Spiele hat Wörnitzstein zwar verloren, „die wollen nach dem schlechten Start nun punkten, müssen es fast schon“, meint Wirth. Doch er ist optimistisch: „Wenn wir unser Spiel durchbringen, sind wir auch schwer zu schlagen.“ Zumal sich der Kader des Trainers zunehmend komplettiert. (dolld)

Es fehlen: Bokla (Urlaub), Binswanger, A. Baur (verletzt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8142.tif
Lokale Sportgeschichte(n)

Am Tag, als Dettmar Cramer kam

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket