1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Gundelfinger Schwimmer sind erfolgreich im Allgäu

Schwimmen

22.10.2019

Gundelfinger Schwimmer sind erfolgreich im Allgäu

Das Gundelfinger Team: (vorne von links) Gregor Sonnauer, Hanna Buelens, Emily Reß, Pia Buelens, Allegra Hohdorfer und Amelie Zierhut. Hinten von links: Rieke Resselberger, Lukas Stöss, Mareike Wolf, Jule Resselberger, Aaron Richter, Franziska Joas und Paula Finger.
Bild: Zierhut

Der Gundelfinger Nachwuchs holt zum Saisonauftakt zahlreiche Medaillen beim Immenstädter Schwimmfest.

Zum Beginn der kälteren Jahreszeit geht es für die Schwimmer wieder auf die kurze 25-Meter-Bahn in die Hallenbäder. Der Auftakt findet dabei alljährlich beim Immenstädter Schwimmfest im Allgäu statt. Nach massivem Trainingsdefizit, durch die Pause zwischen der Schließung des Eichwaldbades und der Öffnung des Hallenbades Gundelfingen, knüpften die Gundelfinger Schwimmer durchaus an die Leistungen der vergangenen Saison an.

Franziska Joas war am erfolgreichsten

Mit insgesamt acht Goldmedaillen, in der Altersklasse 2001 und älter, schnitt Franziska Joas (1993) am erfolgreichsten ab. Damit sicherte sie sich auch den Pokal für die punktbeste Leistung in ihrer Altersklasse. Ihr immer knapp auf den Fersen waren Mareike Wolf (2000) mit vier Silbermedaillen und einem dritten Rang sowie Paula Finger (2001) mit je zwei Silber- und Bronze-Medaillen. Auch die Youngsters im Team überzeugten im internationalen Starterfeld. Amelie Zierhut (2010) erschwamm sich über 100-Meter Lagen und 50-Meter Rücken je eine Goldmedaille. Über die 100-Meter Rückendistanz sicherte sie sich Silber und über 200-Meter Freistil Bronze. Ihr Durchhaltevermögen zeigte die Schülerin auch über die lange 400-Meter-Freistil-Strecke, die sie in 7:12,91 Minuten beendete.

Ihre Teamkollegin Allegra Hohdorfer (2010) erreichte neben zahlreichen Bestzeiten einen hervorragenden ersten Platz über 50-Meter Schmetterling in schnellen 47,46 Sekunden. Auch sie schwamm die lange 400-Meter Freistilstrecke und schlug bei einer Zeit von 7:48,06 Minuten an. Viele persönliche Bestzeiten erschwammen sich Hanna (2005) und Pia Buelens (2008) wie auch Jule (2004) und Rieke Resselberger (2006), Aaron Richter (2006), Emily Reß (2008), Gregor Sonnauer (1998) sowie Lukas Stöss (1993).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gundelfinger holen einen achten Platz

Wettkampf-Neuling Aaron Richter durfte sich zudem auch noch bei der anstrengenden Zehn-Minuten-Staffel beweisen. Dabei schwimmen je vier Personen eine 50-Meter-Freistil-Staffel zehn Minuten lang. Das Team mit den meisten geschwommenen Metern gewinnt. Die Herren-Mannschaft der SG ging mit Lukas Stöss, Gregor Sonnauer, Maurice Kewitz (1996) und Aaron Richter an den Start und erreichte den zehnten Platz. Die erste Mannschaft der Damen mit Jule Resselberger, Mareike Wolf, Paula Finger und Franziska Joas sicherte sich Rang sechs. Die zweite Damen-Mannschaft um Hanna und Pia Buelens, Emily Reß und Rieke Resselberger schlug sich tapfer und erschwamm sich den elften Platz.

Mit diesen Ergebnissen sicherte sich die SG Gundelfingen in der Mannschaftswertung einen guten achten Platz von 22 Mannschaften um den Hermann-Joas-Gedächtnispokal.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren