Sportkegeln

18.12.2015

Schwerer Brocken

Zum Jahresende für Schretzheim

Mit dem Erstligaabsteiger Blau Weiß Peiting haben die Herren des BC Schretzheim auf den heimischen Bahnen noch eine Mammutaufgabe vor sich. Die Oberbayern rangieren auf dem dritten Tabellenplatz mit 14:8 und wollen sich weiter Richtung Tabellenspitze hocharbeiten. Schretzheim konnte sich im Derby gegen Mörslingen etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und sich auf den siebten Platz verbessern. Doch nur magere zwei Punkte trennen die Kleeblättler vom Tabellenende.

Für die Hausherren gilt es auch wieder einmal auf den heimischen Bahnen zu zeigen, wer Herr im Hause ist. Dafür nehmen sie den Schwung und das Selbstvertrauen aus dem Derbysieg mit und wollen ihren treuen Fans beweisen, dass sie auch zu Hause siegen können. Die Gäste konnten in der Qualifikation zum DKBC-Pokal in der Egauarena geschlagen werden. Doch dieser damalige Sieg ist nur für die Statistik. Jetzt gilt es sich dem Ligaalltag zu stellen und Peiting zu zeigen, daß die Heimbahnen wieder dem BCS gehören.

Dies gelingt aber nur mit der gleichen Einstellung wie in Mörslingen, wo die Mannschaft wieder mit Entschlossenheit und dem nötigen Biß aufgetreten ist. Bei den Kleeblättlern sind bis auf den nach seiner Operation noch nicht einsatzfähigen André Lanzer alle übrigen Stammkräfte an Bord und diese sind gewillt für einen guten Jahresausklang zu sorgen. Für Schretzheim gibt es aber nur eine kurze Verschnaufpause, denn bereits am 2. Januar 2016 müssen sie bereits zum dritten Mal auswärts im Achtelfinale des DKBC-Pokals beim hessischen Erstligisten Lorsch antreten. (hefr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8142.tif
Lokale Sportgeschichte(n)

Am Tag, als Dettmar Cramer kam

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden