1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. 418 Kindern haben schwimmen gelernt

Wasserwacht

05.12.2019

418 Kindern haben schwimmen gelernt

Die Geehrten (von links): Bürgermeister Martin Paninka, Angela Schneider, Christin Bonin, Christoph Marx (Kreiswasserwacht Nordschwaben), Arthur Lettenbauer (Geschäftsführer BRK Nordschwaben), Michael Haller (Vorsitzender).
Bild: Michael Häcker

Die Jahresbilanz des Vereins fällt trotz zweier tödlicher Badeunfälle positiv aus

Wie gut können Kinder schwimmen? – Mit diesem großen Thema der Wasserrettungsorganisationen in Bayern beginnt die Jahresversammlung der Wasserwacht Ortsgruppe Bäumenheim. „Dank der Unterstützung unserer 30 ehrenamtlichen Ausbilder und Helfer konnten wir neben 23 Schwimmkursen mit 418 Teilnehmern – vom Kleinkind bis zum Erwachsenen – in diesem Jahr auch die Schulschwimmwoche für den Landkreis im Donauwörther Freibad durchführen“, berichtet der Vorsitzende Michael Haller. Diese Basisarbeit macht sich auch in der Entwicklung der Mitgliederzahl bemerkbar: Inzwischen zählt die Wasserwacht Bäumenheim 696 Mitglieder.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Neben der breit gefächerten schwimmerischen und theoretischen Ausbildung für Kinder und Jugendliche gestalten vielfältige Aktivitäten das Jahr 2019 interessant und abwechslungsreich, berichten die Jugendleiterinnen Annabel Mair und Jana Strobel. So nahm die Wasserwacht Jugend an der Aktion „Der AWV räumt auf“, der 12-Stunden-Übung des Jugendrotkreuz und dem Wettkampf um den Sepp-Linder-Pokal teil. Für die Jüngsten gab es wieder eine gemeinsame Wasserwacht-Nacht. Um auch zukünftig eine qualitativ hochwertige Ausbildung anzubieten, stellen Jana Strobel und Annabel Mair das neue Ausbildungskonzept Juwa vor, das ab 2020 auch in Bäumenheim umgesetzt werden soll.

Alexander Wirkner, Technischer Leiter der Wasserwacht Bäumenheim, berichtet von den Fortschritten am Neubau der Toiletten im NEG, in dem sich künftig auch die neue Wachstation befinden wird. „Mit vier Wachgruppen haben wir im vergangenen Sommer 374 Wachstunden an elf Sonn- und Feiertagen geleistet. Wenn das Wetter mal nicht so viele Badegäste angelockt hat, haben wir die Zeit benutzt, um Rettungsaktionen zu üben.“

418 Kindern haben schwimmen gelernt

Vor allem den Einnahmen aus den Schwimmkursen ist es zu verdanken, dass dringend notwendige Ausrüstungen für die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) angeschafft werden konnten. In der SEG der Ortsgruppe sind derzeit 25 Mitglieder als Wasserretter, Rettungstaucher und Bootsführer aktiv. Fünf Jugendliche haben in diesem Jahr die anspruchsvolle Ausbildung zum Wasserretter absolviert. Der Sommer wurde leider durch zwei Badeunfälle überschattet, die den Anwesenden noch einmal ins Gedächtnis gerufen wurden.

Mit Begeisterung berichtet die Jugendvertretung (Anna Haller und Felix Ommer) von den aktuell laufenden Vorbereitungen für das 24-Stunden-Schwimmen am 4./5. Januar 2020.

Bevor Franz Oppel, Vorstandsvorsitzender des BRK-Kreisverbandes, die Ehrungen für langjährige Mitglieder übernahm, dankte er dem Vorsitzenden Michael Haller und dem Vorstand für die erfolgreiche Arbeit in der Wasserwacht Ortsgruppe.

Eine Auszeichnungsspange für zehn Dienstjahre erhielten Evi und Luisa Aumiller, Sophie Köber, Jakob Roßmann, Achim Rohrer. 15 Dienstjahre hat Anja Aumiller und 20 Dienstjahre Maria Karl. Dem Vorsitzenden Michael Haller gelingt es immer aufs Neue, mit einer Wasserwacht-Medaille für besondere Verdienste die damit Geehrten zu überraschen: Die bronzene Wasserwacht-Medaille erhielten die Mitglieder Christin Bonin und Angela Schneider. Asbach-Bäumenheims Bürgermeister Martin Paninka wurde als Dank für seine Unterstützung beim Bau der SEG-Garage und der Wachstation am Hamlarer See sowie bei den Bemühungen um die Sanierung des Hallenbades ebenfalls eine Wasserwacht-Medaille überreicht. Der überraschte Bürgermeister bedankte sich für die Ehrung ebenso wie für die geleisteten Wachstunden im NEG und lobte den rührigen Verein, der sich vielfältig in der Gemeinde einbringt. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren