1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Anhänger mit Baumstämmen kippt um

Genderkingen

06.12.2019

Anhänger mit Baumstämmen kippt um

Auf der Kreisstraße zwischen Nordheim und Genderkingen ist der Anhänger eines Holztransporters umgekippt. Die Straße war deshalb über Stunden gesperrt.
Bild: Martin Wiemann

Die Kreisstraße zwischen Nordheim und Genderkingen ist nach Unfall über Stunden blockiert. Wieder ist es ein Wildunfall.

 Ein Lastwagen-Unfall hat am Freitagmorgen für eine stundenlage Sperrung der Kreisstraße zwischen Nordheim und Genderkingen gesorgt. Durch glückliche Umstände beschränkten sich die Folgen auf Sachschaden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach Angaben der Polizei war ein 63-Jähriger mit dem Lastzug um etwa 4.10 Uhr auf der Straße unterwegs. Der Lkw samt Anhänger war mit Baumstämmen (Langholz) beladen. Etwa auf Höhe des Flugplatzes lief nach Angaben der Mannes ein Reh über die Kreisstraße. Deshalb sei er ausgewichen. Der Lkw geriet in das Bankett, der Fahrer versuchte zu korrigieren. Dadurch geriet der Lastzug so stark ins Schlingern, dass der Anhänger umkippte. Die Baumstämme gelangten so auf den Asphalt.

Firma schickt zweiten Lkw

Es rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Genderkingen und Donauwörth an. Die Transportfirma schickte einen zweiten Laster, auf den das Holz umgeladen wurde. Eine Abschleppfirma stellte den Anhänger wieder auf und schleppte ihn ab. Die Arbeiten zogen sich bis um 8.30 Uhr hin. Somit war die Kreisstraße mehr als vier Stunden blockiert.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf schätzungsweise 15000 Euro. Laut Ralf Schurius, Leiter der Inspektion Rain, läuft auch dieses Unglück unter der Rubrik Wildunfall. (wwi)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren