Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Bürgermeister ist jetzt ein Sechziger

Monheim

20.01.2020

Bürgermeister ist jetzt ein Sechziger

Günther Pfefferer hat seinen 60. Geburtstag gefeiert.
Foto: Helmut Bissinger

Günther Pfefferer hat in Monheim seinen 60. Geburtstag gefeiert. Einen Festakt durch die Stadt wollte er nicht. 

Wenn ein Bürgermeister seinen 60. Geburtstag feiert, ist das schon ein gewisses Ereignis. In Monheim hat Rathauschef Günther Pfeffer nun diese Altersmarke erreicht. An einem Festakt der Stadt war ihm aber nicht gelegen. Auf eigenen Wunsch hin feierte Pfefferer nur im privaten Kreis. Zudem lud er die Mitarbeiter der Verwaltung mittags zum Essen ein.

Lange Zeit bei der Post

Pfefferer führt seit 2012 die Kommune, will am 15. März wieder gewählt werden, hat dieses Mal jedoch gleich drei Mitbewerber. Der Sechziger ist ein waschechter Monheimer und wurde im dortigen Krankenhaus geboren. Aufgewachsen ist Pfefferer in Wittesheim. Nach dem Fachabitur in Donauwörth und der Bundeswehr absolvierte er von 1980 an eine Ausbildung für den gehobenen Post- und Fernmeldedienst. Es folgten 19 Dienstjahre bei der Post. Die Stationen: München, Treuchtlingen, Augsburg und Donauwörth.

Familie und Marathon als Hobbys

Neben der beruflichen Tätigkeit steht für Pfefferer die Familie an oberster Stelle. Er ist verheiratet, hat drei (erwachsene) Kinder und vier Enkel. Das Rennen – unter anderem absolvierte Pfefferer acht Marathons – und das Reisen sind weitere Beschäftigungen in der Freizeit. (wwi)

Dazu lesen Sie auch: Bürgermeister-Wahl: Das Viererrennen ist perfektPfefferer: „Bürgermeisteramt ist eine Ein politischer Paukenschlag in MonheimBerufung“Hama-Chef wird 60: „Habe Spaß an meinem Job“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren