Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: So schützt man sich vor Zecken

Donauwörth
07.05.2015

So schützt man sich vor Zecken

Gegen FSME sollte man sich impfen lassen – das rät Amtsarzt Dr. Rainer Mainka. Der letzte gemeldete Fall beim Gesundheitsamt datiert aus dem Jahr 2012. Die ebenfalls von Zecken übertragene Borreliose kommt da schon häufiger vor.
Foto: Tobias Hase, dpa

Der Landkreis Donau-Ries gehört zu den FSME-Risikogebieten. Und auch die Borreliose-Erkrankung tritt immer wieder nach Bissen auf. Was Gesundheitsexperten raten.

Die Sonne lockt viele Menschen hinaus an die frische Luft – und dort lauert dann die Gefahr im Grünen: Zecken. Längst sind die Blutsauger wieder voll aktiv, sagt Dr. Rainer Mainka, Leiter des Gesundheitsamts Donau-Ries: „Vom Frühjahr bis in den Spätherbst sollte man sich gut schützen, wenn man sich draußen aufhält.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.