Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth : Wagenknechthaus: Erleichterung bei der Stadt

Donauwörth 
07.12.2016

Wagenknechthaus: Erleichterung bei der Stadt

Das Wagenknechthaus (links) und das Café Engel dürfen nun abgerissen werden. Hier ein Bild, als die Häuser noch ohne Gerüst waren.
Foto: Foto: Hilgendorf

Die Regierung gibt den Abriss des Hauses frei. Doch sie beanstandet das Verfahren der Stadt.

Nach den angespannten vergangenen Wochen dürfte die Grundstimmung auf den Rathausfluren Donauwörths vor allem eine sein: Erleichterung. Das Hin und Her um das Wagenknechthaus – eines der ältesten, wenn nicht das älteste bestehende Bürgerhaus Bayerns – ist jetzt entschieden. Es darf abgerissen werden. Die Regierung von Schwaben hat zwar im Zuge einer nochmaligen Überprüfung des Verfahrens formale Fehler der Stadt festgestellt, diese führen aber nicht zur Aufhebung der Abbruchgenehmigung. Das bestätigte die Bezirksregierung gestern auf Nachfrage unserer Zeitung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.12.2016

Herr Dinges täuscht sich gewaltig, wenn er meint, dass die Stadt aus diesem Skandal was gelernt hat! Im Gegenteil: Auch weiterhin legt die Stadt die Gesetze nach gut dünken aus! Es wird für einzelne "Besorgte Bürger" nicht angewandt, während anderen wegen denselben Sachverhalten Verbote ausgesprochen, ja, sie sogar schikaniert werden!!! Der Stadtrat steht geschlossen zum Abriss, aber nicht zu seinen Bürgern! Die Stadt lässt sich von einzelnen Bürgern unter Druck setzen und verkauft es den anderen dann als gemeinsamen Beschluss. Recht und Gesetz gilt für alle und nicht nur für andere. Und noch ein Tip Herr Dinges: Wenn man den Teich trockenlegen will, dann darf man die Frösche nicht fragen!

Permalink