Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. In Weiterbildung investiert

09.01.2011

In Weiterbildung investiert

Computerkurse gehören seit nahezu 30 Jahren zum festen Bestandteil des Bildungsprogramms einer Volkshochschule. Der ständige technologische Wandel in Büros und Verwaltungen erforderte immer wieder im zeitlichen Abstand Investitionen in die Ausstattung moderner Computersäle.

Daran erinnerte der Schirmherr der VHS Bäumenheim, Bürgermeister Otto Uhl, als er als Vorsitzender des Schulverbandes Bäumenheim/Mertingen/Oberndorf mit seinem Kollegen Bürgermeister Hubert Eberle - Mertingens Bürgermeister Albert Lohner war verhindert - einen neuen Computersaal in der Mittelschule bei einem VHS-Lehrgang mit zwölf Teilnehmern eröffnete. Mit 40 Prozent sei die Anschaffung zum Zwecke der Weiterbildung vom Bayerischen Ministerium für Wirtschaft und Verkehr bezuschusst worden, sagte Uhl.

Flächendeckend

Die vielfache Computeranwendung bestimme unsere Lebens- und Arbeitswelt, betonte VHS-Außenstellenleiter Prof. Bernd Duwe. Moderne Software, hochwertige Hardware und große Flachbildschirme kennzeichnen diese Neuausstattung. VHS-Vorsitzender Konrad Böswald wies auf das Ziel der berufsorientierten Programmgestaltung, flächendeckend Lehrgangsangebote im PC-Fachbereich anzubieten, hin. Die VHS und ihr berufliches Weiterbildungszentrum (BWZ) sei die Computerschule schlechthin für jedermann in der nordschwäbischen Region.

VHS-Geschäftsführer Ralf Pinzer erwähnte die Lehrgänge der Volkshochschule Bäumenheim im neuen Programm. VHS-Dozent Lorenz Grasheu, der auch im Auftrag des verhinderten Schulleiters Erwin Rieders anerkennende Worte für die optimale Zusammenarbeit mit der Volkshochschule sprach, sagte, im Lehrgang "Internet" eröffneten sich die Teilnehmer eine neue Lebensdimension in der weltweiten Verbindung. (ed)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren