Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Insolvenz: ESG Kräuter kann wohl gerettet werden

Insolvenz
20.01.2015

ESG Kräuter kann wohl gerettet werden

Bei ESG Kräuter in Hamlar werden Küchenkräuter getrocknet und gefrostet. Der Betrieb läuft trotz Insolvenzverfahren normal weiter.
Foto: Helmut Bissinger

Wie der Verwalter die aktuelle Situation beurteilt.

Bäumenheim-Hamlar Für die Firma ESG Kräuter, die in finanzielle Turbulenzen geraten ist, sieht es offenbar nicht schlecht aus. Vier Wochen, nachdem der Betrieb Insolvenz angemeldet hat, zeigt sich Verwalter Christian Plail (Augsburg) optimistisch, dass das Unternehmen mit seinen rund 40 Beschäftigten (plus 60 Saisonarbeiter) gerettet werden kann. „Wir sind nach aktuellem Stand zuversichtlich, dass ein Investor gefunden wird“, erklärt Alexander Görbing, Sprecher der Kanzlei Schneider, Geiwitz & Partner. Damit würde sichergestellt, dass der Geschäftsbetrieb fortgesetzt werden kann und die Arbeitsplätze erhalten werden können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.