1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lastwagen rutscht Böschung hinunter: hoher Sachschaden

Münster

14.01.2020

Lastwagen rutscht Böschung hinunter: hoher Sachschaden

Ein Lastwagen verunglückte nahe Münster.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Bei Münster gibt es einen Lkw-Unfall. Der Fahrer wird dabei leicht verletzt. Die Bergung gestaltet sich schwierig. Und dann kommt auch noch ein Gaffer hinzu.

Ein auf die Seite gefallener Lastwagen, eine verletzte Person und ein immenser Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag bei Münster ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 42-jährige Fahrer mit seinem Gespann auf der Staatsstraße 2381 von Münster in Richtung Thierhaupten. Etwa 500 Meter vor der Einmündung der Staatsstraße 2045 kam er aus Unachtsamkeit ins rechte Bankett.

Fahrzeug fällt zur Seite

Er brachte sein Gefährt nicht mehr unter Kontrolle, berichten die Beamten. Den Lkw zog es die Böschung hinab, woraufhin er samt Hänger zur Seite fiel. Der 42-jährige verletzte sich beim dem Unfall leicht. Vom geladenen Gefahrgut ging keine Gefahr für die Umwelt aus. Die Ladung konnte in den Containern gesichert werden.

Lastwagen rutscht Böschung hinunter: hoher Sachschaden

Die Bergung gestaltete sich äußerst schwierig. Erst gegen 16.30 Uhr konnte die Unfallstelle geräumt werden. Der gesamte Schaden beläuft sich auf etwa 51000 Euro. Während der Aufnahme passierte gegen 12.20 Uhr ein anderer Lkw-Fahrer das Geschehen.

100 Euro Strafe

Er machte mit seinem Handy Fotos von der Unfallstelle. Die Polizisten bemerkten dies. Sie hielten den 49-jährigen an ahndeten den Verkehrsverstoß. Noch an Ort und Stelle musste er 100 Euro Strafe zahlen. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren