1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Monheimer reisen um die Welt

Musik

14.05.2019

Monheimer reisen um die Welt

Der Jugendchor Break the Silence und der gemischte Chor des Liederkranzes Monheim sangen gemeinsam das Eröffnungslied.
Bild: Michael Hitzler

Beim Frühlingskonzert in Monheim bieten mehr als 80 Aktive dem Publikum ein breites Spektrum

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula der Grund- und Mittelschule Monheim haben über 80 Sänger, Musiker und Tänzer das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise genommen. Als Gäste waren die Saxofongruppe Sag’s mit Sax, die Bauchtanzgruppe der Volkshochschule Monheim und das Akkordeonduo Bergholz und Lamweinova mit von der Partie.

Die musikalische Reise eröffnete der gemischte Chor des Liederkranzes Monheim unter Leitung von Iris Zausinger mit „Über den Wolken“ von Reinhard Mey und führte nach Mexiko mit „La Cucaracha“. Alle Facetten der Saxofonmusik waren zu hören bei der Gruppe Sag’s mit Sax, die virtuos das Volkslied „Horch, was kommt von draußen rein“ darboten. Mit Leonard Cohens Lied „Halleluja“ und einem argentinischen Tango zeigte sich die gefühlvolle Seite der jungen Musiker. Orientalische Klänge, zu denen sich die Tänzerinnen der Bauchtanzgruppe der Vhs Monheim anmutig und grazil bewegten, begeisterte das Publikum. Einen bunten Querschnitt aus Rock und Pop präsentierte der Jugendchor Break the Silence. Er nahm die Zuschauer mit dem Song „Radio“ auf eine Cabriotour mit und weckte französisches Lebensgefühl mit „Je ne parle pas francais“ von Namika. Es folgte der Kinderchor, der im Sturm die Herzen der Zuschauer eroberte. Die Kinder bereisten Großbritannien mit „Old McDonald’s Farm“, besangen das Leben der Seemänner, besuchten „Don Alfons“ in Argentinien und den Cowboy Joe in Texas.

Die beiden Chorleiterinnen Barbara Mayr-Roßkopf und Julia Enhuber haben mit den Kindern zu den Liedern liebevolle und mitreißende Choreografien einstudiert, die bei der „Heimreise“ der Kinder mit dem „Fliegerlied“ das Publikum so begeisterte, dass es mitmachte. Die kraftvollen Akkordeonklänge des Duos Petra Bergholz und Barbora Lamweinova führten mit einem Walzer nach Russland, mit einem traditionellen jüdischen Tanzlied präsentierten sie Israel, moderne Klänge aus Großbritannien waren zu hören mit der Filmmusik zu James Bond.

Der zweite Teil bereiste die USA mit „The Story of My Life“ von One Direction und „Party in the USA“, souverän und stimmsicher vorgetragen von den Sängerinnen des Jugendchors Break the Silence. Bravouröse Jazzklänge ertönten bei Sag’s mit Sax beim Evergreen „Oh, When the Saint’s“. Die Bauchtanzgruppe bezauberte mit dem Tanz „Isis Wings“ mit ihren Schleierflügeln und der anmutigen Gestaltung das Publikum. Zum Finale des Konzerts präsentiert der gemischte Chor des Liederkranzes „New York, New York“ und „Mama Lou“ der Les Humphries Singers. Mit dem Abendlied „Gute Nacht“ setzten der Liederkranz und der Jugendchor gemeinsam den passenden Schlusspunkt eines abwechslungsreichen Konzertabends. (dz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Feuerwehr_Symbolbild.jpg
Donauwörth

Verletzte nach  Zusammenstoß

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen