Newsticker
Bundes-Notbremse in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Rögling: Betroffene nach Brand aus Klinik entlassen

Rögling

29.11.2020

Rögling: Betroffene nach Brand aus Klinik entlassen

Wohl völlig zerstört wurde dieses Wohnhaus in Rögling durch einen Brand.
Foto: Tanja Sonntag

Plus Bei einem Brand in Rögling sind sieben Menschen verletzt worden. Wie es jetzt für die Betroffenen weitergeht.

Die bei einem Brand verletzten Bewohner eines Wohnhauses in Rögling sind wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das berichtete Zweiter Bürgermeister Richard Kohl am Sonntag auf Nachfrage unserer Zeitung.

Wie berichtet war es am Freitag gegen 16.20 Uhr in dem Wohnhaus in der Ortsmitte aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Brand gekommen. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand der erste Stock bereits in Flammen. Sieben Personen mussten mit leichten Verletzungen (Rauchgasintoxikation) in das Krankenhaus nach Neuburg gebracht werden.

Das Haus in Rögling ist nicht mehr bewohnbar

Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben des Polizeipräsidiums Schwaben Nord in Augsburg auf mindestens 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat noch am Freitagabend die Kriminalpolizei Dillingen aufgenommen. Aussagen zur Brandursache können laut Polizei derzeit noch nicht getroffen werden.

Wie Kohl berichtet, seien die Bewohner vorübergehend bei Bekannten und Verwandten untergekommen. Die Gemeinde suche nun in Kooperation mit der VG Monheim nach einer Lösung, um die betroffenen Personen zu beherbergen. In der Gemeinde spüre man viel Hilfsbereitschaft, es gebe Kleiderspenden. Derzeit werde eruiert, inwiefern man eine Spendenaktion starten könnte. Die Situation indes sei insgesamt schwierig, so Kohl. (hilg)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren