Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Tanzhaus: Diese Entscheidung ist in mehrfacher Hinsicht historisch

Tanzhaus: Diese Entscheidung ist in mehrfacher Hinsicht historisch

Kommentar Von Barbara Wild
26.03.2021

Plus Das Tanzhaus ganz neu zu denken, ist die richtige Entscheidung. Das kann der Wendepunkt für die Entwicklung der Stadt Donauwörth werden. Für die CSU ist diese Abstimmung bereits einer.

Ja, das Tanzhaus wird abgerissen. Aber das ist nicht die Nachricht dieses Tages. Sondern: Das Tanzhaus wird nicht einfach nur saniert und wieder aufgesperrt. Sondern jetzt haben die Stadträte das Versprechen gegeben, dass sie mit einem Neubau an dieser Stelle ganz neue Akzente setzen wollen. Das Tanzhaus steht jetzt als Symbol für einen Neuanfang in der Stadt und nicht mehr für eine aufgehübschte Variante des Stillstandes.

Tanzhaus Donauwörth: Sorré hat ein großes Versprechen gegeben

Natürlich ist das eine Kehrtwende. Aber eine, die viele in Donauwörth herbeisehnen und mit ihrem Votum für einen Oberbürgermeister Jürgen Sorré Ausdruck verliehen haben. Der hat sich mit seinem Versprechen, das Projekt bis zur nächsten Kommunalwahl im Jahr 2026 umzusetzen, selbst großen Druck gemacht. Schließlich hat er noch andere Projekte abzuarbeiten. Doch nur so konnte er auch glaubhaft seinen Sinneswandel zu einem Neubau den notwendigen Nachdruck verleihen. Sollte ihm der Neubau wirklich in den nächsten fünf Jahren gelingen, wäre auch das eine historisch schnelle Umsetzung für Donauwörth.

Und dann die CSU, die so lange und mit guten Argumenten für die Sanierung gekämpft hat und sich schon seit Monaten ihrer Sache sicher war. Sie fühlt sich überrumpelt von dem ohne sie geschlossenen Bündnis der Stadträte, die ihren Antrag und auch die Abstimmung offensichtlich gut vorbereitet hatten. Am Ende scheiterte CSU-Landtagsabgeordneter und Stadtrat Wolfgang Fackler sogar mit der Idee die Bürger entscheiden zu lassen. Auch das ist in den Geschichtsbüchern der Stadt Donauwörth eine neue Seite: Die CSU hat bei den wegweisenden Entscheidungen im Stadtrat ihre Meinung nicht durchgesetzt.

Lesen Sie auch:



Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren