24.07.2010

Vom Mythos Strauß

Vom Mythos Strauß

Donauwörth "Macht und Missbrauch - Franz Josef Strauß und seine Nachfolger - Aufzeichnungen eines Ministerialbeamten" nennt sich das Buch, mit dem seit September 2009 Wilhelm Schlötterer die Zuhörer auf seiner Lese-/Vortragsreise begeistert. Jetzt kommt der Autor auch nach Donauwörth. Der Termin der Lesung (samt Diskussion) ist der kommende Dienstag, 27. Juli, im Tanzhaus um 19.30 Uhr. Veranstalter sind Landtagsfraktion und Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen. Der Eintritt ist frei.

Dr. Wilhelm Schlötterer ist seit über 30 Jahren CSU-Mitglied und war langjähriger Leiter des Referats für Steuerfahndung, -strafrecht und Steuererlass, Abgabenordnung und Außensteuerrecht im bayerischen Finanzministerium. Er rechnet ab mit einigen CSU-Spitzenpolitikern und ihrem Amigosystem, nicht aber mit der CSU als Ganzes.

Schlötterer rüttelt auf, indem er nicht nur die großen Steuerskandale schildert, sondern auch die weniger prominenten, aber systemimmanenten Fälle von Begünstigung, Rechtsbeugung, Beihilfe zur Steuerhinterziehung im Sinne seiner ministerialen Auftraggeber in der Ära Franz Josef Strauß. Das alles endete nicht mit Strauß, "sondern wirkt bis auf den heutigen Tag". (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren