1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. TSV Monheim hat es in der eigenen Hand

Turnen

08.11.2018

TSV Monheim hat es in der eigenen Hand

Auf Teamkapitän Florian Lindner und die anderen Turner des TSV Monheim wartet mit dem Wettkampf gegen Eintracht Frankfurt eine schwere Aufgabe.
Bild: Izsó

Jurastädter bekommen es auswärts mit dem direkten Konkurrenten in der 2. Bundesliga Nord, Eintracht Frankfurt, zu tun. Was womöglich den Ausschlag auf den Sieg geben wird

Monheim Der Klassenerhalt ist gesichert, die Formkurve ansteigend, und die Verletztenliste wird immer kürzer. Die Turner des TSV Monheim haben allen Grund dazu, mit Zuversicht an den Ligaendspurt heranzugehen, denn schließlich haben sie es immer noch selbst in der Hand, den zweiten Platz und damit die Qualifikation fürs Aufstiegsfinale am 8. Dezember in eigener Halle zu erreichen.

Nach dem überzeugenden Auftritt gegen die TSG Grünstadt (Bildergalerie: TSV Monheim turnt gegen TSG Grünstadt) ist auch das Selbstvertrauen wieder gestiegen. Das wird auch besonders vonnöten sein, wenn der Tabellenvierte am Samstag beim derzeit zweitplatzierten Aufsteiger Eintracht Frankfurt zu Gast ist. Dort erwartet die Monheimer wie schon bei den beiden anderen Auswärtsauftritten ein sehr unberechenbarer und damit unbequemer Gegner, der bisher nur einen seiner fünf Saisonwettkämpfe verloren hat (und das auch nur mit einem Scorepoint Unterschied). Zuletzt untermauerten die Hessen ihren Anspruch auf den zweiten Platz mit einem souveränen Sieg in Heidelberg.

Mehr zum Thema: TSV Monheim gewinnt souverän gegen Grünstadt

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Monheim setzt auf stabile Übungen

Eher durchwachsen mutet dagegen die bisherige Bilanz des Bundesligaabsteigers an, der jedoch offensichtlich gerade zu den entscheidenden Wettkämpfen richtig in Fahrt kommt. Die einwöchige Wettkampfpause dürfte den Monheimern besonders entgegengekommen sein, um neue Kräfte zu sammeln und Verletzungen weiter auszukurieren. Ähnlich wie gegen Grünstadt wird wieder die Stabilität der Übungen der ausschlaggebende Faktor sein, wobei Monheim aufgrund der schlechten Gerätebilanz vor allem viele Gerätepunkte anstrebt.

Die Aufgabe ist zwar gewaltig, doch haben die Monheimer schon bewiesen, dass sie nicht nur turnerisch stark sind, sondern auch mental und kämpferisch überzeugen können. (sber)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_BBK7801.tif
Schießen

Die Schützen ehren ihre Besten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen