Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Turnen: Schwingt Monheim nach oben?

Turnen
15.10.2021

Schwingt Monheim nach oben?

Monheims Sascha Wilhelm konnte vergangenes Wochenende entscheidend zum Sieg bei Hohenlohe beitragen, obwohl er wenig punktete. Er hielt den ausländischen Spitzenturner der Gegner in Schach, während Monheims neuer Finne Patrick Palmroth gleich punktbester Akteur wurde.
Foto: Anna-Lena Eisenmann

Nach dem ersten Sieg in dieser Saison hat der TSV Monheim nun den Tabellenzweiten zu Gast. Die Hessen von Großen-Linden dürften dem TSV einen engen Wettkampf bieten

Nach dem jüngsten Sieg vergangenen Sonntag gegen den KTV Hohenlohe hat der Turn- und Sportverein aus Monheim gewaltig Selbstvertrauen getankt. Mit dieser positiven Mannschaftsstimmung empfangen die Turner zum Heimkampf am Samstag, 16. Oktober, ihre hessischen Gegner vom TV Großen-Linden, nördlich von Frankfurt gelegen, was eine längere Anreise erfordert.

Im Gegensatz zu den Monheimern gewann Großen-Linden die ersten beiden Wettkämpfe, musste sich aber vergangene Woche extrem knapp mit nur einem Punkt Unterschied geschlagen geben. Wenn die Jurastädter zum zweitplatzierten Gast aufschließen möchten, ist ein Sieg notwendig, mit dem es auch gelänge, aus dem unteren Drittel der Tabelle in der 2. Bundesliga Nord herauszuklettern.

Zu den besonders starken Geräten der Hessen zählen Boden und Reck. Genau an diesen Start- oder Finalgeräten zeigten die Monheimer in letzter Zeit noch Unsicherheiten. Nicht nur wegen dieses Gegensatzes wird ein spannender Wettkampf auf Augenhöhe in der Monheimer Stadthalle erwartet.

Es ist davon auszugehen, dass beide Mannschaften mit der besten Besetzung in die Duelle gehen und sich nichts schenken werden. Für den Gewinn der zwei Wettkampfpunkte wird am Ende neben durchgeturnten und sauberen Übungen auch die Taktik wieder eine große Rolle spielen.

Der TSV Monheim freue sich auf einen spannenden Wettkampf vor heimischem Publikum, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Beginn ist um 18 Uhr. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.