Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Freizeit
  3. Veranstaltungen
  4. Eltern protestieren vor dem Leipheimer Rathaus

Leipheim

06.04.2021

Eltern protestieren vor dem Leipheimer Rathaus

Mit Plakaten und Schuhpaaren versuchten einige Eltern, vor dem Leipheimer Rathaus auf ihre Situation aufmerksam zu machen.
Foto: Jürgen Mumber

Plus Mit Schuhen gegen die geplante Testpflicht: Am Montag haben Leipheimer Eltern Schilder und Schuhe am Rathaus hinterlassen. Warum der Protest auf Kritik stößt.

„Finger weg von unseren Kindern!“ Solche Sprüche standen zum Beispiel auf den Plakaten, die am Ostermontag von 10 bis 11 Uhr an die Tür des Leipheimer Rathauses gehängt wurden. Auf dem Boden wurden Schuhpaare abgestellt.

Wer steckt hinter der Leipheimer Schuhaktion?

Wer steckt dahinter? Manfred Nief, der an der Aktion teilnahm, hat selbst zwei schulpflichtige Kinder, die in Leipheim in die Schule gehen. Er sagt, es sei eine „Aktion von vielen besorgten Eltern und Kindern“ aus Leipheim gewesen. Sie hätten aus den Medien von ähnlichen Aktionen in anderen deutschen Städten erfahren und sich entschieden, es gleichzutun. Abgesprochen sei das mit anderen nicht gewesen. Die Aktion richtet sich gegen die angekündigte Testpflicht an Schulen ab 12. April. Manfred Nief sagte unserer Redaktion: „Die Regierung missbraucht die Kinder als bloße Objekte ihrer Rettungsaktion zum Schutze anderer. Diese Auffassung bringt zum Ausdruck, dass die Kinder eines solchen Vorgangs nicht mehr als Mensch wahrgenommen, sondern als Teil einer Sache gesehen werden.“

Das sagt Leipheims Bürgermeister Christian Konrad zu dem Protest

Leipheims Bürgermeister Christian Konrad kommentierte ein Bild der Aktion, das in einem sozialen Netzwerk geteilt wurde. Auf Nachfrage sagte er, er habe das Ganze mit Humor genommen, weil er zunächst nicht gewusst habe, worum es in dem Bild ging. Von anonymem Protest halte er nichts. Vor einer solchen Demonstration fände es Konrad gut, wenn die Inititatoren „mit dem Bürgermeister sprechen“. Am Dienstagmorgen räumte der Bauhof den Eingang.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren