Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ansichten der Heimat: Bürgernetz Friedberg hat einen Kalender gestaltet

Friedberg

06.01.2021

Ansichten der Heimat: Bürgernetz Friedberg hat einen Kalender gestaltet

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern der Friedberger Seniorenheime eine Freude im Lockdown zu machen, hat der Bürgerverein einen selbst gestalteten Kalender verteilt.
Bild: Manfred Reichenbach

Das Bürgernetz Friedberg hat einen Kalender mit Fotografien aus dem Wittelsbacher Land für die Bewohner der Pflege- und Seniorenheime gestaltet.

Der Alltag in den Alten- und Pflegeheimen war auch über die Weihnachtstage ganz von der Corona-Pandemie bestimmt. Die Anzahl der Besuche und die damit verbundenen sozialen Kontakte sind durch den Lockdown auf ein Minimum reduziert. Schon seit dem Beginn der Pandemie führt das Bürgernetz Friedberg gezielte Aktionen gegen die Vereinsamung älterer Menschen durch. So backt ein Team freiwilliger Helferinnen und Helfer leckere Kuchen, die zweimal wöchentlich von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern an die Seniorenheime ausgeliefert werden.

Der Jahresausklang gestaltet sich dieses Jahr auch für die Bewohnerinnen und Bewohner der Friedberger Seniorenheime schwierig. Um den Start für das neue Jahr schön zu gestalten, entwickelte sich im Bürgernetz eine Idee, welche auch realisiert werden konnte.

Senioren- und Pflegeeinrichtungen erhalten Kalender vom Bürgernetz

Pünktlich zum Jahresende erhielten alle Senioren- und Pflegeeinrichtungen und ambulanten Dienste den vom Bürgernetz gestalteten Jahreskalender 2021 mit Impressionen aus Friedberg und dem Umland. Finanzielle Unterstützung hierfür kommt vom Landratsamt Aichach-Friedberg, das im Rahmen der Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ ehrenamtlich durchgeführte Aktionen fördert.

Manfred Reichenbach ist seit vielen Jahren ehrenamtlich für das Bürgernetz Friedberg tätig. Als passionierter Fotograf erkundet er immer wieder Friedberg und die nähere Umgebung. Das Resultat kann sich sehen lassen: eine Sammlung unzähliger, einzigartiger Bilder mit besonderen Motiven aus dem Wittelsbacher Land. Die Corona-Pandemie bremste allerdings auch seinen Tatendrang erheblich. „Eine ganz schöne Herausforderung und eine wunderbare Idee!“, so beschreibt der 82-Jährige das Kalenderprojekt.

Über 100 Fotos für den Kalender zur Verfügung gestellt

Über 100 Fotos konnte Manfred Reichenbach dem Bürgernetz hierfür zur Verfügung stellen. Er hofft, dass der Kalender nun all jenen Menschen Freude bereitet, die aufgrund der Einschränkungen nicht mehr in der Lage sind, die Sehenswürdigkeiten und die schönen Plätze in unserer Natur und Landschaft selbst zu besuchen.

Bürgernetz-Koordinatorin Jeanne Graf de Vergara wählte die Fotos schließlich aus, stellte ihre eigenen Texte dazu und gestaltete gemeinsam mit einem professionellen Grafiker den Jahresbegleiter für die Seniorinnen und Senioren. Neben den Aufnahmen von Manfred Reichenbach enthält der Kalender auch die Fotos von weiteren Freiwilligen im Bürgernetz, Robert Reile und Siegfried Neugebauer. (AZ)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren