1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Beim Internationalen Festival in Mering geht es wieder bunt zu

Mering

09.04.2019

Beim Internationalen Festival in Mering geht es wieder bunt zu

Die neue Kollektion von Ndemela, kreiert von der Vereinsvorsitzenden Maureen Lermer (rechts) wird bei einer Modenschau zu sehen sein.
Bild: Heike Scherer

 Unter anderem werden eine kubanische Salsagruppe und russischer Tanz in Mering zu sehen sein.

Sich gegenseitig mit Respekt und Toleranz begegnen und dabei andere Kulturen kennenlernen, ist Ziel des jährlichen internationalen Festivals in Mering.

Elf Nationen, darunter Nicaragua, Sansibar, Eritrea, Syrien, Mongolei, Somalia, Italien, Iran, Nigeria, Kamerun und Deutschland sind derzeit im Internationalen Kulturverein Mering (IKM) unter Leitung von Maureen Lermer vertreten. Über weitere neue Mitglieder würde sich der Verein sehr freuen. Das engagierte Team bereitet gerade das achte Internationale Festival vor, das am Samstag, 18. Mai, von 15 bis 22 Uhr in der Mehrzweckhalle Mering stattfinden wird. Die Besucher können miteinander ins Gespräch kommen, internationale Speisen probieren und ein internationales Bühnenprogramm mit Musik und Tänzen genießen. Dank der Unterstützung ansässiger Firmen als Sponsoren beträgt der Eintritt drei Euro, Kinder bis 13 Jahre sind frei. Ein niedriger Eintrittspreis sei dem Verein besonders wichtig, damit sich jeder das Festival auch leisten könne, sagt Maureen Lermer.

Die Besucher erwartet eine Modenschau mit der neuen farbenfrohen Kollektion Ndemela, kreiert von der Vereinsvorsitzenden Lermer. „In diesem Jahr ließ ich die Kleidungsstücke in Togo nähen“, sagt sie. Die Kleider, Röcke, T-Shirts, Hosenanzüge oder Jacken für Erwachsene, Jugendliche und Kinder können nach der Modenschau probiert und erworben werden. Am Stand des IKM wird auch das erste Kochbuch des Vereins „Multi-Cooking“ ausliegen. Es enthält Lieblingsrezepte der Teilnehmer aus Kochveranstaltungen. Zusammengestellt, geschrieben und gestaltet hat das Büchlein Mitglied Manuela Krämer, freiberufliche Autorin von „Federkunst“ Mering.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Meringer Realschulband ist mit dabei

Für das Jahr 2019 gewann der Internationale Verein einige bereits bekannte, aber auch viele neue Gruppen und Künstler. Der in Kamerun geborene 36-jährige Künstler Aimay Menoba, der in Frankreich lebt und arbeitet, hat seine Teilnahme zugesagt. Er studierte bildende Kunst in seiner Heimat und drückt seine Gefühle durch Grafik, Malerei und Fotografie aus. Eine Auswahl seiner Werke wird er beim Festival zeigen. Die 16-jährige Sängerin und Songwriterin Malaika Lermer, die von Anfang an als Sängerin dabei ist und mittlerweile selbst komponiert, wird zwei eigene Songs mit eigener Gitarrenbegleitung und ein Lied der erfolgreichen Sängerin Pink präsentieren. Ihr Bruder Franz wird am Schlagzeug mit der Meringer Realschulband unter Leitung von Matthias Pokorny zu hören sein.

Jugendliche moderieren die Show

Verschiedene Tänze sorgen für ein abwechslungsreiches Programm: die Bauchtanzgruppe Tulay aus Friedberg, das Kissinger Tanzstudio Effekt, die Trachtenvereine Friedberg und Almarausch Mering, die russische Tanzschule Alisa, eine AfroBeat-Tanzshow mit Gesang und Percussion und die kubanische Salsagruppe Baila Bavaria. Der brasilianische Musiker Luan Fernando freut sich, zum ersten Mal in Mering aufzutreten und eine koreanische Trommelgruppe präsentiert Musik aus ihrer Heimat. Die Alternative Rock Band „The Kraimers“ aus Mering und Umgebung schreibt ihre eigenen Songs. Sie war bereits im Reese Theater und beim STAC Festival in Augsburg zu hören.

Auch die „Dee Dots“ können die Besucher kennenlernen. Discjockey Sam Kiss aus Stuttgart wird in den Pausen und nach dem Bühnenprogramm Musik zur Unterhaltung und zum Tanzen auflegen. Die Moderation übernimmt in diesem Jahr eine gemischte Gruppe aus Jugendlichen und Erwachsenen aus Syrien, Kamerun und Deutschland.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren