1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberger Innenstadt braucht mehr Impulse

Friedberger Innenstadt braucht mehr Impulse

Friedberger Innenstadt braucht mehr Impulse
Kommentar Von Thomas Goßner
23.01.2020

Geschäfte wie die Viktoria-Parfümerie sind keine Selbstverständlichkeit für eine Einkaufsstadt wie Friedberg.

Kein Zweifel – es sind gerade die kleinen, inhabergeführten Geschäfte, die Friedberg als Einkaufsstadt attraktiv machen. Mit der Viktoria-Parfümerie geht nun ein hochwertiger Einzelhandelsbetrieb verloren, der über Jahrzehnte hinweg Kunden aus einem weiteren Umkreis mit seinem anspruchsvollen Sortiment angesprochen hat.

Ein spürbarer Verlust für Friedberg

Dieser Verlust wird spürbar sein. Und auch wenn es für das Aus keine wirtschaftlichen Gründe gibt, so zeigt dieser Vorgang doch deutlich, dass mehr in die Attraktivität der Innenstadt von Friedberg investiert werden muss. Viele Hersteller haben die Viktoria-Parfümerie vor allem deswegen mit ihren exklusiven Produkten beliefert, weil sie durch langjährige Geschäftsbeziehungen von den Qualitätsstandards dort überzeugt waren. In einem baulichen Umfeld zwischen Imbissbuden und Leerständen ist das keine Selbstverständlichkeit.

In der zu Ende gehenden Wahlperiode hat die Politik wenig für die Innenstadt getan, die doch Friedbergs größtes Kapital im Augsburger Umland ist. Umso dringender ist es, dass es endlich zu einer gemeinsamen Kraftanstrengung kommt.

Lesen Sie dazu unseren Bericht Die Viktoria-Parfümerie schließt Ende März

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren