Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

09.07.2010

Kick die Karavane

Zwei gehaltene Elfmeter brachten der Fußballmannschaft der Fritz-Felsenstein-Schule den Sieg. Foto: Weidt
Bild: Weidt

Königsbrunn "Felsensteinhaus trifft Afrika" war das Motto des diesjährigen Sommerfestes, das mehrere hundert Besucher in das Kompetenzzentrum für Körper- und Mehrfachbehinderte lockte.

"Afrika passt einfach zur Stimmung in diesem Fußballsommer", so die Meinung von Michelle Maiwald aus Haunstetten, die das Treiben auf dem Sommerfest genießt.

Rund um das Fritz-Felsenstein-Haus war eine Spielestraße mit 20 Stationen aufgebaut, die jede Menge Spaß für die kleineren Gäste bereithielt. Von der Raubtierfütterung, über das Wüstenrennen bis hin zum Wurfspiel "Kick die Karawane" - nahezu ausnahmslos griffen Themen und Dekoration der Angebote das Thema Afrika auf. Die Erwachsenen konnten sich auf dem Flohmarkt nach Liebhaberstücken umsehen, Lose für die Tombola kaufen, Fruchtspieße in den Schokoladenbrunnen halten oder bei Kaffee, Kuchen oder Gegrilltem die Rockklänge der Band Phönix genießen.

Fußball darf nicht fehlen

Kick die Karavane

Natürlich darf Fußball auf einem Sommerfest nicht fehlen. So konnten die Besucher ihre Fähigkeiten im Torwandschießen unter Beweis stellen. Zur Freude vieler waren auch zwei Schüler des Gymnasiums St. Stephan dabei, die mit ihrem luftdruckbetriebenen Fußmodell Menschen mit Handicap die Möglichkeiten zum Tore schießen gaben. Ihre Erfindung wurde bereits bei "Jugend forscht" ausgezeichnet.

Richtig afrikanisch wurde es dann mit den stampfenden Rhythmen der Trommelgruppe "Kukurudu". Unter der Leitung von Alexander Kofi Acquah brachte die 14-köpfige Truppe in bunten Gewändern Stimmung ins Publikum, das begeistert mitklatschte. Im Anschluss daran traten die Kinder der Spielvereinigung Lagerlechfeld-Graben auf, die den Ausschnitt "Afrika" aus ihrem Musical "Eine Reise um die Welt" zum Besten gaben und dafür viel Beifall ernteten.

Neben all den Attraktionen konnten Interessierte auch mehr über das Angebot des Kompetenzzentrums erfahren. Vor allem die Infostände des neu gegründeten Beratungsteams, das zum Teil auch Angebote für Externe bereithält, waren häufige Anlaufstellen für Ratsuchende.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren