1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Marktsonntag: Friedberg feiert das Plätzlefest

Veranstaltung

08.11.2019

Marktsonntag: Friedberg feiert das Plätzlefest

Renate Mayer vom Aktiv-Ring mit dem Plakat zum Plätzlefest und der „Friedberg-Schatzkiste“, die es am Marktsonntag zu gewinnen gibt.
Bild: Tom Trilges

Der letzte Friedberger Marktsonntag des Jahres soll auf den Advent einstimmen. Infos gibt es außerdem zum neuen Buskonzept, das ab Dezember gilt.

Nach Blumen, Früchten und Kürbissen stehen am Sonntag beim vierten Marktsonntag des Jahres in Friedberg die Plätzle im Mittelpunkt. Rund sechs Wochen vor dem Fest dürfte Weihnachtsstimmung in die Altstadt einkehren.

Plätzchen und andere Köstlichkeiten beim Friedberger Marktsonntag

Einen „gemütlichen Bummel mit der ganzen Familie“ will Renate Mayer vom Aktiv-Ring den Besuchern bieten. Mitunter weit hergereiste Fieranten bringen eine Auswahl an speziellen Produkten und kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt mit. Wie der Name bereits erwarten lässt, backen die Standbesitzer im Vorfeld auch fleißig: Auf zahlreiche Plätzchen und Lebkuchen in teils ungewöhnlichen Variationen dürfen sich die Friedberger am Sonntag freuen.

Für die kleinen Gäste gibt es eine besondere Aktion: Sie dürfen sich in der Kinderbackstube nahe des barbetriebs ausprobieren und Kipferln zubereiten. Eher für Erwachsene interessant sein dürften dagegen Deko-Artikel wie Plätzchen aus Wolle, die den eigenen Christbaum zur Attraktion machen sollen. Ansonsten ist vom kleinen Schmankerl über Winteroutfits bis hin zu spannenden Geschenkideen zu Weihnachten alles dabei. Vertreten sind einmal mehr die Friedberger Einzelhändler, die ihr Sortiment und Beratung von Fachpersonal anbieten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

AVV stellt beim Marktsonntag Friedberger Buskonzept vor

Für eine bequeme Anfahrt sorgt der traditionelle Marktbus, der jede halbe Stunde verkehrt. Bewohner aus den Ortsteilen sowie aus Eurasburg und Ried können ihn bis zur Haltestelle an der Stadthalle kostenfrei nutzen. Der Augsburger Verkehrsverbund (AVV) präsentiert zudem im Rahmen des Plätzlefestes einen der neuartigen Busse, die nach dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember in Friedberg unterwegs sein werden. Neben Auskünften zu Taktzeiten oder Ticketpreisen haben die Besucher die Möglichkeit, am Marienplatz in dem neuen Modell Platz zu nehmen.

Zu gewinnen gibt es auch etwas: Am Anfang und Ende der Ludwigstraße können die Leute sich Teilnehmerzettel besorgen, damit zum Infostand der Bayerischen Landesausstellung gehen und ein Los ziehen. Mit ein wenig Glück können sie am Ende des Tages mit einem Konditor-Lebkuchen in einer Friedberger Dose den Heimweg antreten.

Marktsonntag in Friedberg: Loible? Gutsle? Plätzle!

Dass der letzte Marktsonntag des Jahres Plätzlefest heißt, ist das Ergebnis gründlicher Überlegungen, berichtet Renate Mayer vom Aktiv-Ring: „Das war ursprünglich auch der erste Arbeitstitel.“ Bei diesem blieb es zwar schlussendlich auch, aber Mayer fand in der Zwischenzeit eine Menge heraus: „Es ist erstaunlich, wie viele Varianten allein im Stadtgebiet Friedberg für das Wort Plätzchen gesprochen werden.“ Mayer ließ es sich nicht nehmen, im kleinen bayerischen Sprachatlas nachzuschauen. Dort sind dem Weihnachtsgebäck Sprachbezirke zugeordnet. „Wie so oft in diesem Buch bewegt sich auch das Weihnachtsgebäck an der Sprachgrenze zwischen schwäbisch und altbayerisch“, erzählt Mayer. Sagt man demnach in Augsburg eher „Loible“, ist dem Friedberger der Begriff „Gutsle“ vertrauter. Mit dem Titel „Plätzlefest“ hofft Mayer einen gefunden zu haben, der auch die auswärtigen Besucher nicht allzu sehr abschreckt – eine Kompromisslösung zum Start in die friedliche Weihnachtszeit sozusagen.

  • Öffnungszeiten Von 10 bis 18 Uhr läuft der Marktsonntag in Friedberg. Zwischen 12 und 17 Uhr öffnen auch dieGeschäfte in der Innenstadt. Der Fahrplan des Marktbusses ist unter www.friedberg.de unter dem Stichwort „Marktbus“ zu finden.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren