Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Es wäre Zeit für einen Heimsieg

Landesliga Südwest

20.03.2015

Es wäre Zeit für einen Heimsieg

Maximilian Obermeyer (rotes Trikot) und der SV Mering streben gegen Oberweikertshofen einen Heimsieg an.
Bild: Fischer

Mering erwartet den SC Oberweikertshofen – und hat wieder einmal Sorgen, was den Kader betrifft. Gleich drei Spieler sind diesmal fraglich

Nach einer Woche Zwangspause – die Partie in Kaufbeuren letzte Woche wurde ja abgesagt – geht es auch für die Meringer wieder um wichtige Punkte in der Landesliga. Am Sonntag um 15 Uhr heißt der Gegner SC Oberweikertshofen – und MSV-Trainer Günter Bayer hat vor diesem Spiel nur einen vordringlichen Wunsch: „Es wäre mal wieder an der Zeit für einen Heimsieg.“

Der letzte Erfolg auf heimischem Geläuf ist eine Weile her – am 9. November gelang ein 4:2 gegen Planegg, danach folgten noch zwei 1:1-Unentschieden gegen Kottern und Ottobeuren. „Für unsere eh nicht gerade berauschende Heimbilanz sollten wir was tun“, fordert der 61-jährige Trainer. Den plagen – wie beinahe jedes Mal vor einem Spiel – auch wieder personelle Sorgen. Sicher fehlen werden Albert Lopatkiewicz, Stefan Wiedemann und Daniel Sedlmeir, dicke Fragezeichen stehen noch hinter Amir Mozaffari, Maximilian Lutz und Manuel Müller. „Wir werden aus diesem Grund am Samstag noch einmal ein Training absolvieren, um zu sehen, bei wem es geht und bei wem nicht“, erklärt Bayer.

Der erwartet gegen Oberweikertshofen wieder ein enges Spiel – und gegen die Oberbayern hat der MSV eine ausgeglichene Bilanz. 0:3 und 3:0 endeten die Spiele in der vergangenen Saison, das Vorrundenergebnis lautete 2:2. „Ich denke, die Tagesform wird entscheiden, aber bei allem Respekt vor dem Gegner – da muss ein Sieg her“, so Bayer. Der MSV absolvierte unter der Woche noch kurzfristig ein Trainingsspiel „auf gehobenem Niveau“ (Bayer) bei Schwaben Augsburg – und verlor gegen den Bezirksligisten mit 1:2.

Weiterspielen F’bruck – Planegg (Samstag, 14 Uhr), Memmingen II – Kaufbeuren, Illertissen II – Aindling, Gersthofen – Dinkelsbühl (alle Samstag, 15 Uhr); Nördlingen – Gundelfingen (Samstag, 15.30 Uhr), Durach – Ottobeuren (Samstag, 16 Uhr); Egg – Kottern, Affing – Ichenhausen (Sonntag, 15 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren