Radball

15.02.2017

Kissing tritt als Favorit an

Copy%20of%20U13%2c_Sch%c3%bcler_B.tif
2 Bilder
Der Nachwuchs: Dominik Offner (links) und Vincent Oberhuber.
Bild: RSV

Martin Egarter und Thomas Kieferle wollen bei den bayerischen Meisterschaften in der Paartalhalle ihre Klasse beweisen. Insgesamt stellt der Ausrichter vier Teams.

Der Radfahrer-Gruß „All Heil“ wird am kommenden Wochenende wieder in der Paartalhalle zu hören sein. Am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Februar, ist der Radsportverein Kissing zum neunten Mal Gastgeber der bayerischen Meisterschaften im Radball. Schon 1990, 1996, 2000, 2004, 2009, 2011, 2013 und 2015 fanden die in der Paartalhalle statt.

Für die kommende Meisterschaft wurden seit September 2016 die Qualifikationsrunden in allen Altersklassen gespielt. Nun stehen die 30 Mannschaften aus 13 Vereinen fest, die ihre Titelträger in fünf Wettbewerben und 105 Spielen in Kissing ermitteln werden.

Der Radsportverein Kissing blickt diesen Titelkämpfen als Ausrichter gespannt entgegen, denn immerhin stellen die Paartaler zusammen mit Mindelheim das stärkste Teilnehmerfeld. Beide Vereine gehen mit jeweils vier Mannschaften an den Start.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am Samstag um 10.30 Uhr fällt der Startschuss der Titelkämpfe, wenn Schirmherr und Bürgermeister Manfred Wolf die Veranstaltung eröffnet. In den Vorrundenspielen stehen sich jeweils sechs Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“ gegenüber. Hier gilt es, sich für die Finalrunde am Sonntag eine günstige Ausgangsposition zu erspielen. Schließlich gelangen jeweils vier Mannschaften ins Halbfinale, während die beiden anderen um den fünften Platz spielen.

Bei den B-Schülern hat sich der Radsportverein Kissing mit Vincent Oberhuber und Dominik Offner qualifiziert. Die beiden streben in der Vorrunde den Einzug ins Halbfinale an und wollen am Finaltag auf das Siegerpodest.

Ein Wettbewerb mit einer ganz besonderen Konstellation steht in der Eliteklasse an. Hier stellt der Radsportverein mit drei Mannschaften das halbe Teilnehmerfeld. Alle drei Teams haben sich über die abgelaufene Spielzeit über die Ergebnisse aus 2. Bundesliga, Bayernliga und dem für alle Mannschaften offenen Bayernpokal für die bayerische Meisterschaft in Kissing qualifiziert. Die anderen Teilnehmer kommen aus Steinwiesen, Stein und Bechhofen. Favoriten auf den Turniersieg sind Kissing I mit Martin Egarter und Thomas Kieferle zusammen mit dem Duo aus Stein. Andreas Pongratz und Lukas Keller (Kissing II) wollen mit einem Platz auf dem Podium die erfolgreiche Zeit aus den Nachwuchsklassen fortsetzen. Die dritte Mannschaft der Gastgeber mit Thomas Brunner und Fabian Keller hat sich mit guten Platzierungen in der Bayernliga und dem Bayernpokal für die Endrunde der besten sechs Teams qualifiziert. Ziel ist in der Vorrunde eine solide Leistung zu zeigen und diese am Sonntag in den Entscheidungsspielen zu wiederholen.

Am Sonntag beginnen die Halbfinalspiele bereits um 9 Uhr. Die Endspiele in allen Altersklassen stehen dann ab 11 Uhr auf dem Programm. Die Siegerehrung der Meisterschaften ist am Sonntag ab 13 Uhr eingeplant.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TC%20Kissing%20Holz%20002.tif
Tennis

In Kissing sind Holzschläger angesagt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen