Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Natalie Posselt zielt ganz genau

Schießen

30.01.2019

Natalie Posselt zielt ganz genau

Natalie Posselt von KK Mering wurde mit 270 Ringen neue Gaumeisterin mit dem Zimmerstutzen.
Bild: Reinhold Müller

Die Meringerin triumphiert bei den Gaumeisterschaften mit dem Zimmerstutzen. Auch bei den Auflage-Schützen werden diesmal sehr gute Ergebnisse erreicht.

Die Reihe der Friedberger Schieß-Gaumeisterschaften begann mit den Zimmerstutzenschützen, die in Ried ihre Meister suchten.

Dabei zeigten sich mit 270 Ringen Johann Pany von der SG Ried und Natalie Posselt von KK Mering als treffsicherste Schützen und holten sich damit die Gaumeistertitel bei den Herren III und Damen. Vizemeister bei den Herren III wurde Reinhold Müller (262) vor Peter Wintermayr (260) von Tell Dasing. Auf Rang zwei bei den Damen kam mit 246 Ringen Katja Pestel vor Melanie Helfer (263/beide SG Ried). Mit 258 Ringen gewann bei den Herren I Stefan Wintermayr (Haberskirch) aufgrund der besseren letzten Serie mit 87 Ringen vor Florian Hirschberger (258/84) und Florian Purps (252/beide KK Mering). Neuer Gaumeister bei den Herren VI ist mit 247 Ringen Erich Mayr aus Dasing.

Die Armbrustschützen trugen ihre Gaumeisterschaft in Dasing aus. Dabei erzielte Stefan Zieglmeir (Herren II) 376 Ringe. Jeweils 374 Ringe hatten Reinhold Müller und Johann Pany in der Herrenklasse III aufzuweisen.

Bei den Herren I gewann Dominik Baur (SG Bachern) mit 365 Ringen deutlich vor Stefan Wintermayr (Haberskirch/ 349). Katja Beutlrock konnte bei den Damen mit guten 373 Ringen überzeugen.

Großes Teilnehmerfeld im Auflage-Bereich

Mit einer Beteiligung von 57 Startern erfreute sich die Gaumeisterschaft der Auflageschützen erneut großer Beliebtheit. Dabei wurden in Harthausen die 30 Schuss in einer Zehntel-Wertung ausgetragen. Auch die Spitzenergebnisse ließen nicht lange auf sich warten.

Bei den Senioren I (51 bis 60 Jahre) gewann mit sehr guten 315,3 Ringen Pierre Stumpf (Gunzenlee Kissing) vor Gerhard Reile (KK Mering/312,4), Andreas Beutlrock (Haberskirch/310,7) und Rupert Reitner (308,5/SG Ried). Mit 311,5 Ringen löste Lorenz Kalz (Bacherleh Steinach) bei den Senioren II (61 bis 65 Jahre) den mehrmaligen Gaumeister Georg Scharnagl(Gunzenlee Kissing/306,6 Platz vier) als neuer Gaumeister ab. Silber ging mit 309,2 Ringen an Karl Schorer (Tell Eurasburg ) vor Anton Hörmann (SG Ba-chern/307,8).

Der Kissinger Josef Weiß war mit 308,5 Ringen zwar der Beste bei den Senioren III (66 bis 70 Jahre), war allerdings mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden. Dicht dahinter lag mit Günter Friedl (308,1) und Reinhard Heinzelmann (306,6/beide Bacherleh Steinach) sowie Karl-Heinz Krämer (KK Harthausen-Paar /302,5) das Verfolgerfeld dicht beieinander.

Bei den Senioren IV (71 bis 75 Jahre) holte sich Peter Diepold (Eurasburg/ 310,4) vor Franz Staffler (Egenburg/302,3) den Gaumeistertitel, während sich Josef Kitzhofer (KK Harthausen-Paar) mit 301,1 Ringen als treffsicherster Schütze bei den Senioren V erwies. Walter Strobl (SK Wulfertshausen/297,4) und Norbert Gold (KK Mering /293,0) hatten hier auf den Plätzen zwei und drei im Meisterschaftsrennen das Nachsehen.

Gunzenlee siegt mit der Mannschaft

In der Mannschaftswertung der Senioren I gewann Gunzenlee Kissing mit 927,8 Ringen vor Bacherleh Steinach (926,2) und dem Schützen-kranz Wulfertshausen (907,7). Bei den Senioren III lag die Mannschaft von Wildmooser Egenburg (898,4) vor dem Team von KK Harthausen-Paar, das es auf 880,0 Ringe gebracht hatte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren