1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. 81 Stangen Zigaretten geschmuggelt

Leipheim

09.10.2019

81 Stangen Zigaretten geschmuggelt

Ein Lastwagenfahrer hatte 16200 Zigaretten in seinem Fahrzeug versteckt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Zollbeamte haben einen Laster auf der Autobahn A8 bei Leipheim kontrolliert. Der Fahrer hatte 16200 Zigaretten in seinem Fahrzeug versteckt.

Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Augsburg haben Ende September auf der Autobahn A8 bei Leipheim bei der Kontrolle eines türkischen Lastkraftwagens mittels vollmobiler Röntgenanlage 16200 Stück (81 Stangen) versteckte Zigaretten entdeckt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs, das von der Türkei nach Großbritannien unterwegs war, gab der Fahrer an, Reifen geladen zu haben, und legte die entsprechenden Papiere vor.

Unstimmigkeiten in der Fahrerkabine

Bei der anschließenden Überprüfung durch die vollmobile Röntgenanlage entdeckten die Beamten Unstimmigkeiten im Bereich der Fahrerkabine. Die Zollbeamten schauten genauer hin und entdeckten im Staufach der Fahrerseite elf Stangen Zigaretten und in einem Hohlraum an der Rückwand der Schlafkabine zusätzlich 14 Stangen Zigaretten. Auf dem Dach unter dem Windabweiser waren weitere 56 Stangen Zigaretten verborgen, berichtet die Polizei weiter. Alle Zigarettenpackungen tragen türkische Steuerzeichen.

Gegen den Fahrer wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet, da die Zigaretten zu gewerblichen Zwecken geschmuggelt worden sind und eine Tabaksteuerhinterziehung in Höhe von circa 2800 Euro vorliegt. Die Zigaretten wurden sichergestellt. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren