Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Asylbewerberheim in Kissendorf soll als Übergangs-Kita dienen

Bibertal

26.11.2020

Asylbewerberheim in Kissendorf soll als Übergangs-Kita dienen

Die frühere Asylbewerberunterkunft in Kissendorf: Sie soll als Übergangslösung für den geplanten neuen Kindergarten im Ortsteil Bühl dienen.
Foto: Peter Wieser

Plus Was im Bibertaler Ortsteil geplant ist, warum die Entscheidung für den Standort fiel und was außerdem Thema im Gemeinderat war.

Im Jahr 2016 war im Bibertaler Ortsteil Kissendorf eine Asylbewerberunterkunft in Containerbauweise samt Stellplätzen und Einfriedung entstanden. Diese soll jetzt übergangsweise als eine Kindertagesstätte umgenutzt werden. In seiner Sitzung im Traube-Saal in Bühl erteilte der Bibertaler Gemeinderat dem Bauvorhaben einstimmig sein Einvernehmen.

Überlegungen und Gespräche hinsichtlich eines Standortes als Übergangslösung für den geplanten Neubau eines Kindergartens im Ortsteil Bühl hatte es bereits im Vorfeld gegeben. Unter Rücksprache mit der Kindergartenaufsicht am Landratsamt Günzburg war die Entscheidung letztlich für die ehemalige Unterkunft gefallen. Geplant ist eine Übergangs-Kita für zwei Krippengruppen mit jeweils 15 und einer Kindergartengruppe mit 25 Kindern, Gruppen und Ruheräume, Speise- und Sanitärräume, sowie auch Räumlichkeiten für Personal, Küche und Lager. In der Planung sind auch die erforderlichen Stellplätze nachgewiesen. Beim Landratsamt soll eine befristete Betriebserlaubnis für zwei Jahre beantragt werden.

Das Spielmobil soll 2021 nach Bibertal kommen

Eigentlich hätte im vergangenen Sommer erstmals das Spielmobil nach Bibertal kommen sollen. Wegen Corona musste dies abgesagt werden. Für das kommende Jahr besteht für die Gemeinde die Möglichkeit einer erneuten Buchung für den Zeitraum vom 2. bis zum 6. August, ohne dass sie sich ein weiteres Mal bewerben muss. Einstimmig sprachen sich die Gemeinderatsmitglieder dafür aus, einen weiteren Versuch für einen Besuch des Spielmobils in der Gemeinde zu starten.

Als Standort ist der Bolzplatz neben der Mehrzweckhalle in Kissendorf vorgesehen, auch die örtlichen Vereine sollen mit eingebunden werden. Ähnlich wie beim Kindergarten wird ein Ausschuss gebildet, der die Planung und die Umsetzung begleitet. Dieser besteht neben Bürgermeister Roman Gepperth (CSU) sowie einer Person aus der Verwaltung aus je einem Mitglied der Fraktionen. Dazu bereit erklärt haben sich Sabine Uebelhör (SPD), Andreas Schickling (Freie Wähler Bibertal) und Manuel Götz (CSU).

Was wird aus ausrangiertem Feuerwehrfahrzeug?

Im Oktober war für die Freiwillige Feuerwehr Bühl und für die Freiwillige Feuerwehr Echlishausen jeweils ein neues Fahrzeug beschafft worden. Hinsichtlich des früheren Bühler Fahrzeugs, ein Iveco Löschfahrzeug LF 8, Baujahr 1991, hatten unter den Kommandanten und Vereinsvorsitzenden bereits Gespräche stattgefunden, dass dieses eventuell das noch ältere Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Silheim ersetzen könnte. Man hätte damit für eine vielleicht notwendige Anschaffung noch etwas Spielraum, meinte Bürgermeister Gepperth.

Zwar sehe der Feuerwehrbedarfsplan als Richtschnur für Beschaffungsmaßnahmen auch für Silheim eine Neubeschaffung vor, gegen den Austausch des derzeitigen Fahrzeugs durch ein jüngeres spreche jedoch ebenfalls nichts, waren sich die Räte einig und so lautete auch der Beschluss. Was aber soll mit den beiden ausgemusterten Feuerwehrfahrzeugen geschehen? Interessensbekundungen für einen Erwerb gibt es seitens zweier Firmen und einer Privatperson. Auch besteht die Möglichkeit, die Fahrzeuge über eine Plattform im Internet anzubieten oder einer hilfsbedürftigen Feuerwehr im Ausland anzubieten. Eine Entscheidung wurde noch nicht getroffen. Zunächst soll geklärt werden, ob der Feuerwehrverein Echlishausen, so wie es auch in Anhofen der Fall war, das ehemalige Fahrzeug als historisches Exponat behalten möchte.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren