Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Burgau: Um Frontalzusammenstoß zu vermeiden: Vollbremsung führt zu Auffahrunfall

Burgau
09.09.2021

Um Frontalzusammenstoß zu vermeiden: Vollbremsung führt zu Auffahrunfall

Beim Burgauer Stadtteil Limbach hat sich ein Unfall ereignet.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Der eigentliche Verursacher des Vorfalls beim Burgauer Stadtteil Limbach, der Fahrer eines Transporters, kümmerte sich nicht darum und fuhr weiter.

Ein 29-Jähriger ist am Mittwochmorgen mit seinem Auto auf der Staatsstraße zwischen dem Burgauer Stadtteil Limbach und Günzburg unterwegs gewesen. Kurz nach dem Kreisverkehr kam ihm ein weißer Kleintransporter mit GZ-Kennzeichen auf seiner Fahrspur entgegen, der gerade zwei Autos in einem Zug überholt hatte.

Der 29-Jährige war gezwungen, eine Vollbremsung einzuleiten, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Ein ihm nachfolgender 47-Jähriger konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das vor ihm fahrendes Fahrzeug des 29-Jährigen auf. Der Fahrer des Transporters fuhr, ohne anzuhalten, weiter in Richtung Burgau.

Es wurde laut Polizei niemand verletzt, der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf circa 6000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, speziell die Insassen der beiden Fahrzeuge, die der Transporter überholte, werden gebeten, sich unter Telefon 08222/96900 bei der Polizeiinspektion Burgau zu melden. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.