Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Dankbare Badegäste im Kreis Günzburg

Dankbare Badegäste im Kreis Günzburg

Dankbare Badegäste im Kreis Günzburg
Kommentar Von Till Hofmann
16.09.2020

Zum Abschied der Freibadsaison flossen sogar Tränen. Eine wunderbare Reaktion, findet unser Kommentator.

2020 – das ist ein Jahr der Einschränkung und der Selbstdisziplin. Das merken wir an der Wahl unseres Urlaubsziels (wenn überhaupt), beim Besuch eines Gasthauses, eines Supermarktes, eines Kinos – und auch eines Freibades. Maske, Abstand, Handhygiene und eine reduzierte Kunden- oder Gästezahl sind die Eckpfeiler einer Alltagsstrategie gegen das Coronavirus.

Was trotz der Mühsal mit gutem Willen und vollem Einsatz erreicht wurde, zeigt die Bilanz der Freibäder im Landkreis Günzburg. In Ichenhausen sind sogar Tränen geflossen. Vergossen haben sie vor allem ältere Menschen, die es zu schätzen wissen, was dort durch ein engagiertes Team ermöglicht worden ist. Das ist eine wunderbare Reaktion.

Es bleibt zu hoffen, dass die Bäder im kommenden Jahr ganz regulär geöffnet werden können. Erprobte und bewährte Hygienekonzepte liegen bei Bedarf bereits in der Schublade.

Dankbare Badegäste im Kreis Günzburg

Lesen Sie außerdem:

Baden mit Corona: So lief die außergewöhnliche Freibadsaison

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren